Training unter Corona- Auflagen

 

Liebe Schützin, lieber Schütze, 

der kontaktlose Sport im Freien und in Indoor-Anlagen ist unter Auflagen wieder erlaubt. Deshalb dürfen wir ab sofort wieder unseren 100m Stand nutzen. Allerdings gelten auch hier die gleichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wie auf den 25m und 50m Ständen. 

Hinweise zum Trainingsbetrieb: 

  • Es darf nur trainiert werden, wenn eine Aufsicht mit der entsprechenden Aufbauschulung anwesend ist. Sie übernimmt die Standaufsicht und ist für die Einhaltung und Durchführung der Auflagen verantwortlich. 

Die nächste Unterweisung für Standaufsichten in durch Corona bedingte Hygiene Maßnahmen
findet am Samstag, 13.06.2020 um 13.30 Uhr auf dem 10m Stand statt. 

  • Aufgrund der Auflagen und der räumlichen Gegebenheiten können die Stände wie folgt belegt werden:  

    25m Stand     Stand 1 – 3 – 5 – 7   → 4 Schützen + Aufsicht
    50m Stand     Stand 3 – 5 – 7         → 3 Schützen + Aufsicht
    100m Stand   Stand 1 – 4               → 2 Schützen + Aufsicht

Die unterwiesenen Aufsichten organisieren die Einteilung und Übernahme der Standaufsichten über eine WhatsApp-Gruppe (zur Aufnahme in die Gruppe bei Elke Sommer, 0178-3393778 melden).  

  • Aktuelle Trainingszeiten:

Samstag 14.00 – 17.00 Uhr
Sonntag/Feiertag 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 18.00 – 21.00 Uhr

  • Die Schießzeit pro Schütze wird auf eine Stunde begrenzt (maximal 60 Minuten pro Trainingseinheit).
  • Es werden keine festen Rennen / Durchgänge mehr eingeteilt. Deshalb kann es aufgrund der begrenzten Kapazitäten zu Wartezeiten kommen. Falls alle Stände belegt sind muss vor der Anlage oder bei AKIS im Biergarten gewartet werden. 

Wichtig: Zuschauer und Gäste sind auf den Ständen nicht erlaubt!

  • Training auf dem 10m Stand ist nur nach Absprache mit dem OSM möglich. 
  • Derzeit ist noch kein Fallplattentraining möglich
  • Es kann wieder ein Flintentraining angeboten werden. Dieses wird gerade von den Verantwortlichen organisiert. Infos zu den Terminen gibt es u. a. über eine neue WhatsApp Gruppe. Auch die Anmeldung zum Flintentraining wird über WhatsApp erfolgen. 

Bei Interesse zur Aufnahme in die Gruppe bitte bei Thomas Kullmann, 0151 40529356 melden.

  • Da dem Verein durch die Hygieneauflagen Kosten entstehen (z. B. Desinfektionsmittel, Handschuhe, Scheibenmaterial), müssen wir vorübergehend auch für Mitglieder eine kleine Standgebühr von 1 EUR pro Training verlangen. Bitte das Geld passend zum Training mitbringen.
  • Weitere Trainingszeiten und/oder Veränderungen der Abläufe passen wir der jeweiligen Entwicklung an. 

Die Auflagen bedeuten für uns starke Einschränkungen und verlangen einen hohen Grad an Disziplin. Allerdings bedeuten sie auch einen Schritt zur Normalität.

Nutzen wir die wiedergewonnenen Möglichkeiten zum Training, indem wir verantwortungsvoll unserem schönen Sport nachgehen. Vielen Dank für Dein Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Richter
Oberschützenmeister
SVgg 1912/13 Eppelheim e.V.
 

Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Am Training darf nicht teilnehmen, wer in den letzten 14 Tagen Kontakt mit Personen hatte, die erhöhte Temperatur und/oder Atmungsinfekte hatten

• Pro Standanlage nur so viel Schützen wie Stände offen sind + Aufsicht
• Abstand zu anderen Schützen mind. 1,5m
• Maskenpflicht auf der gesamten Anlage
Ausnahme: Auf dem Schießstand während des Trainings.
• Hände desinfizieren

• Eintragung in das Kontaktbuch (Liste liegt aus)
• Eigene Ausrüstung mitbringen: Gehörschutz / Auflagen für die Waffen / Matte für liegend Schützen
• keine Gastschützen oder Zuschauer auf den Ständen
 
 
 
ACHTUNG
Die Kreismeisterschaften 2020 im Sportschützenkreis Heidelberg sind abgesagt!
 

Landesmeisterschaften u. Shooty Cup 2019

Bild: Mark Faßl

auf dem Foto (v. l.):

hintere Reihe: Noah Sommer, Lena Hasse, Silas Gundt

vorne: Mona Sommer, Nils Schumaeker, Luca Hasse

Starke Leistung der Eppelheimer Schützenjugend 

Nach den Erfolgen in der Schülerklasse konnten die Eppelheimer Jungschützen auch in der Jugendklasse bei der Landesmeisterschaft in Ittersbach zeigen, was sie können: mit einer goldenen, zwei silbernen und einer Bronzemedaille kehrten sie von der Landesmeisterschaft zurück nach Eppelheim.

Erik Weber zeigte in der Disziplin Kleinkalibergewehr 60 Schuss liegend allen was er kann. Mit 580 von 600 Schuss sicherte er sich den Titel des Landesmeisters. In der Disziplin Kleinkalibergewehr 3 x20 Jugend männlich (hier werden je 20 Schuss liegend, stehend und kniend auf 50 m geschossen) konnte er sich mit 535 von 600 Ringen den Vizelandesmeistertitel sichern.

Vincent Fröhlich hatte in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung mit 573 von 600 Ringen das zweitbeste Ergebnis bei dieser Landesmeisterschaft in seiner Klasse. Und Tankred Schwabbaur, der zum ersten Mal an einer Landesmeisterschaft teilnahm, belegte mit dem Luftgewehr den 10. Platz.

Durch eine Kooperation mit den Schützenvereinen Stebbach war es Erik und Vincent möglich, in diesen Jahr in einer Mannschaft zu starten. In der Disziplinen Luftgewehr starteten sie für den KKS Stebbach. Im Einzel sicherte sich Vincent Fröhlich den 3. Platz und damit die Bronzemedaille. Erik Weber belegte den 9. Platz. Mit der Mannschaft landeten die Jugendlichen Lukas Schertlen, Vincent Fröhlich und Erik Weber auf dem zweiten Platz und durften sich über den Vizemeistertitel freuen.

Außerdem fand an diesem Wochenende auch das  das Shooty Cup Finale 2019 in Ittersbach statt. In diesem Jahr schafften es gleich zwei Eppelheimer Schülermannschaften sich hierfür zu qualifizieren.

Der Shooty Cup ist ein Mannschaftswettbewerb für die Schülerklasse. Im Lauf der Saison (es müssen mindestens 5 Wettkämpfe gemeinsam bestritten werden) qualifizieren sich die zehn besten Mannschaften aus Baden für das Finale. Beim Finalschießen werden alle Ergebnisse wieder auf null gesetzt und es werden an diesem Tag 2 Wettkämpfe à 20 Schuss von jeweils zwei Schützen geschossen. Die Mannschaft mit der höchsten Gesamtringzahl des Wettkampftages gewinnt das Finalschießen.

Unsere erste Schülermannschaft (Lena Hasse und Noah Sommer) konnte an die tollen Ergebnisse des Vorjahres anknüpfen und erreichte einen hervorragenden 2. Platz. Unsere zweite Mannschaft (Nils Schumaeker, Silas Gundt und Mona Sommer) belegten einen respektablen 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Eppelheimer Jungschützinnen und Jungschützen. Ein großes Dankeschön geht an die Trainer der Schützenjugend, Andreas Reinig und Mark Faßl, welche die Jugendlichen bestens auf die Landesmeisterschaft und das Shooty Cup Finale vorbereitet haben.

 

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.