Training unter Corona- Auflagen

Liebe Schützin, lieber Schütze, 

der kontaktlose Sport im Freien und in Indoor-Anlagen ist unter Auflagen erlaubt. Deshalb dürfen wir wieder unsere 10m und 100m Stände nutzen. Allerdings gelten auch hier die gleichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wie auf den 25m und 50m Ständen. 

Hinweise zum Trainingsbetrieb: 

  • Aufgrund der Auflagen und der räumlichen Gegebenheiten können die Stände wie folgt belegt werden:  

10m Stand       Stand  2 – 4 – 6 – 8    + Aufsicht mit Hygieneunterweisung
25m Stand       Stand 1 – 3 – 5 – 7     + Aufsicht mit Hygieneunterweisung
50m Stand       Stand 3 – 5 – 7           + Aufsicht mit Hygieneunterweisung
100m Stand     Stand 1 – 4                 + Aufsicht mit Hygieneunterweisung  

Wenn keine Aufsicht mit Hygieneunterweisung auf dem Stand ist bleibt der Stand geschlossen

  • Aktuelle Trainingszeiten:

Samstag 14.00 – 17.00 Uhr
Sonntag/Feiertag 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 18.00 – 21.00 Uhr

  • Es werden keine festen Rennen / Durchgänge mehr eingeteilt. Deshalb kann es aufgrund der begrenzten Kapazitäten zu Wartezeiten kommen. Falls alle Stände belegt sind muss vor der Anlage oder bei AKIS im Biergarten gewartet werden. 

Wichtig: Zuschauer und Gäste sind auf den Ständen nur nach Absprache OSM/SM erlaubt

  • Fallplattentraining wieder möglich

  • Es kann wieder ein Flintentraining angeboten werden. Dieses wird gerade von den Verantwortlichen organisiert. Infos zu den Terminen gibt es u. a. über eine neue WhatsApp Gruppe. Auch die Anmeldung zum Flintentraining wird über WhatsApp erfolgen. 

Bei Interesse zur Aufnahme in die Gruppe bitte bei Thomas Kullmann, 0151/40529356 melden.

  • Da dem Verein durch die Hygieneauflagen Kosten entstehen (z. B. Desinfektionsmittel, Handschuhe, Scheibenmaterial), müssen wir vorübergehend auch für Mitglieder eine kleine Standgebühr von 1 EUR pro Training verlangen. Bitte das Geld passend zum Training mitbringen.

  • Weitere Trainingszeiten und/oder Veränderungen der Abläufe passen wir der jeweiligen Entwicklung an. 

  • Beim liegend Schießen bitte eigene Matten verwenden

 
Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Am Training darf nicht teilnehmen, wer in den letzten 14 Tagen Kontakt mit Personen hatte, die erhöhte Temperatur und/oder Atmungsinfekte hatten
• Pro Standanlage nur so viel Schützen wie Stände offen sind + Aufsicht
• Abstand zu anderen Schützen mind. 1,5m
• Maskenpflicht auf der gesamten Anlage
Ausnahme: Auf dem Schießstand während des Trainings.
• Hände desinfizieren
• Eintragung in das Kontaktbuch (Liste liegt aus)
• Eigene Ausrüstung mitbringen: Gehörschutz / Auflagen für die Waffen / Matte für liegend Schützen

Die Auflagen bedeuten für uns starke Einschränkungen und verlangen einen hohen Grad an Disziplin.
Allerdings bedeuten sie auch einen Schritt zur Normalität.
Nutzen wir die wiedergewonnenen Möglichkeiten zum Training, indem wir verantwortungsvoll unserem schönen Sport nachgehen. Vielen Dank für Dein Verständnis.

Da wir die Einhaltung der Hygienemaßnahmen während des Königsschießen, der Königsfeier und dem Jermann- Schießen nicht sicherstellen können sind dies Veranstaltungen abgesagt.

Nikolausfeier 2019

Bild: Tobias Hasse
auf dem Foto (v. l.): Lena Hase, Noah Sommer, Nils Schumaeker, Vincent Fröhlich, Kevin Schönerstedt

sitzend: Mona Sommer, Luca Hasse, Nikolaus, Finn Barth, Erik Weber

Nikolausfeier der Schützenjugend Eppelheim

Zurzeit heißt es bei der Schützenjugend Eppelheim anstatt schießen „sägen, hämmern, streichen und montieren“, denn der Umbau des 10m Standes ist im vollen Gange.

Am letzten Sonntag gönnten sich die Jungschützen und ihre Betreuer, Trainer und Familien aber eine Pause und trafen sich zur jährlichen Nikolausfeier der Schützenjugend im Eppelheimer Schützenhaus.

Nach der Begrüßung durch den Jugendleiter Thomas Weber saß man bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen gemütlich beisammen. Trainer Mark Faßl gab einen kurzen Jahresrückblick und ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Außerdem gab er den Motivationsspruch für das Sportjahr 2020 bekannt: „Wir kämpfen mit Leidenschaft, siegen mit Stolz, verlieren mit Respekt, aber wir geben niemals auf“.

Natürlich nahm die Schützenjugend die Feier zum Anlass, sich mit einem Geschenk bei den Trainern Andreas Reinig, Michael Reinig und Mark Faßl, sowie dem Jugendleiter Thomas Weber zu bedanken. Die ehrenamtlichen Trainer unterstützen, fördern und fordern die Jugendlichen mehrmals in der Woche beim Training, bereiten sie auf Turniere vor und begleiten die Jungschützen zu den verschiedenen Wettkämpfen. Die Frauen der Trainer erhielten als Dank für die „zeitliche Entbehrung ihrer Männer“ ein Blumenpräsent. Auch bei den Damen des Event-Teams bedankte sich die Schützenjugend für die Arbeit und Unterstützung im vergangenen Jahr.

Als Höhepunkt gab es einen Besuch vom Nikolaus, der einiges zu berichten hatte: erneut konnte er sich über ein sehr erfolgreiches Sportjahr freuen und war sichtlich stolz auf die Leistungen der Schützenjugend. Für jeden Jugendlichen hatte der Nikolaus ein paar nette Worte samt Lob, sowie Tipps und Anregungen für das neue Jahr mit im Gepäck.

Unter der Leitung von Eventmanagerin Britta Pflästerer hatte das Organisationsteam aber noch mehr zu bieten. Es gab ein Schützen-Ratespiel, bei dem die Gäste anhand der Rückseite einer beschossenen Schießscheibe die Ringzahl schätzen mussten, was sich als sehr kniffelig erwies. Als weiteres Highlight der Nikolausfeier wurde Bingo gespielt, wobei sich Jung und Alt sehr amüsierten.

Die Nikolausfeier war in diesem Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung die den Zusammenhalt in der Jugendabteilung gefördert hat. Aber auch in anderer Hinsicht lohnte sich der Nachmittag für die Jugend: der komplette Erlös den Spielen und aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf ging in die Jugendkasse.

Wir sind schon heute gespannt, was der Nikolaus im nächsten Jahr alles zu berichten hat und wünschen der Schützenjugend für das kommende Jahr „Gut Schuss“ – und weiterhin gutes Gelingen beim Umbau des 10m Standes.

Neujahrsschießen

Am zweiten Sonntag im Januar (05.01.2020) treffen wir uns ab 10.00 Uhr zum traditionellen Neujahrsschießen im Schützenhaus Eppelheim. Die Vorjahressiegerin, Elke Sommer, wird für das Schießen ihr Kleinkaliber-Selbstladegewehr zur Verfügung stellen, so dass alle Mitglieder ab 14 Jahren teilnehmen können. Nach dem Schießen gibt es dann einen kleinen Umtrunk auf, bzw. im frisch umgebauten 10m Stand.

 

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.