Der 10m Stand ist wegen Renovierung ab dem 03.12.2019 bis auf weiteres gesperrt 


 eileen alisha zur dm 2014 800x600

Alisha und Eileen Faßl gehen zur Deutschen Meisterschaft
(sg) Die Qualifikation bei den Landesmeisterschaften in Ittersbach haben Alisha und Eileen Faßl vor wenigen Wochen mit großer Ruhe und Souveränität geschafft. Nun gilt es für die beiden Schwestern, bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen in München die Nerven zu bewahren. Die Meisterschaften in den Disziplinen Gewehr, Pistole, Flinte, laufende Scheibe und Armbrust dauern noch bis zum 2.September an. Es ist mit über 5000 Teilnehmern nach dem Deutschen Turnfest die zweitgrößte breitensportliche Veranstaltung in Deutschland.
Die 16-jährige Alisha Faßl hat sich für München viel vorgenommen. Sie möchte in den drei Disziplinen „60 Schuss liegend",„Kleinkaliber Dreistellungskampf 3x20 Schuss" und „Luftgewehr Dreistellungskampf 3x20 Schuss" ihr Bestes geben. Zum Schießsport kam sie vor rund vier Jahren über das Ferienprogramm. An der sportlichen Herausforderung am Schießstand fand sie schnell Gefallen, trat der Schützenjugend bei und begann mit dem altersgerechten Training am Luftgewehr. Das Sportschießen an der Kleinkaliberwaffe konnte sie entsprechend den Regeln des Schießsports erst mit 14 Jahren aufnehmen. Auch bei den Sportschützen gilt: Wer Erfolg haben will, muss fleißig sein. Drei bis vier Mal die Woche trainiert Alisha zusammen mit ihrer jüngeren Schwester zwischen zwei und drei Stunden auf der Schießanlage der Schützenvereinigung.
Die 16-Jährige, die nach den Sommerferien die zehnte Klasse der Humboldt-Realschule in Eppelheim besuchen wird, hat schon in den letzten beiden Jahren an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen und wirkt daher sehr gelassen: „Ich habe mir vorgenommen, das zu genießen und werde schauen, was dabei rauskommt." Sie hofft natürlich auf gute Platzierungen.
Ihre drei Jahre jüngere Schwester Eileen fährt hingegen zum ersten Mal in ihrem Leben zu einer Deutschen Meisterschaft. „Letztes Jahr habe ich ganz knapp die Qualifikation verpasst", berichtet sie. Dieses Jahr wollte sie es aber unbedingt schaffen – und das ist ihr prima gelungen. Die beiden Schwestern spornen sich gegenseitig an. Im Dreistellungskampf Luftgewehr gelang Eileen eine persönliche Bestleistung. Am Schießsport gefällt der aktiven Hockeyspielerin die geforderte Ruhe und Präzision, und dass man an sich selbst arbeiten und dadurch seine Leistung verbessern kann.
In München wird sie in der Schülerklasse in den Disziplinen „Luftgewehr stehend 20 Schuss" und „Luftgewehr Dreistellungskampf 3x20 Schuss" an den Start gehen. „Ich will mich im Mittelfeld gut platzieren", sagt sie. Jedoch sind die Ergebnisse – wie so oft – von der jeweiligen Tagesform abhängig. Ein Plüschtier an ihrer Jacke dient der 13-jährigen Schülerin, die in Schwetzingen die Carl-Theodor-Schule besucht, als Glücksbringer.
Der Verein, ihre Familie und natürlich Trainer Andreas Reinig drücken den beiden jungen Eppelheimer Talenten natürlich auch ganz fest die Daumen, wenn sie auf der Olympia-Schießanlage in Garching-Hochbrück in den jeweiligen Disziplinen antreten und das Schwarze ins Visier nehmen. „Alisha und Eileen haben beide ein Riesentalent und den nötigen Ehrgeiz", betont Jugendtrainer Andreas Reinig. Mark Faßl ist sehr stolz auf seine beiden Töchter und unterstützt sie als Betreuer nach Kräften.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.
Unsere Datenschutzordnung Verstanden