Ab Sonntag, den 13.10.2019, sind wegen Renovierung folgende Schießstände bis auf weiteres gesperrt:

100m Stand

25m Stand

50m Stand

Ausnahme: Königsschießen am Sonntag den 20.10 und Samstag den 26.10.

Je mehr mithelfen, umso schneller können die Stände wieder freigegeben werden.



Wilfried Knopke und Erich Gabler zu Ehrenmitgliedern ernannt

Ehrenmitglieder
Foto: Mark Faßl
Auf dem Bild: v. l. OSM Axel Richter, Erich Gabler, Wilfried Knopke

Bei der Königsfeier der Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. stand am 11.11.2017 neben der Königsproklamation ein ganz besonderer Punkt auf dem Programm: die Ernennung von zwei Ehrenmitgliedern.
Für die Laudatio konnte Prof. Dr. Klaus Tiedemann gewonnen werden, der mit seinen langjährigen und vielfältigen Erfahrungen in der Schützenvereinigung Eppelheim die beiden zu Ehrenden, Wilfried Knopke und Erich Gabler, bestens kennt.
In einer kurzweiligen und interessanten Rede erfuhren die Anwesenden von Klaus Tiedemann, dass Wilfried Knopke 1984 in den Verein eintrat und in den folgenden 20 Jahren stets aktiver Schütze war. Als Luftpistolen-Referent, Sportpistolen-Referent, Hauptschießleiter, Schriftführer und kurzfristig sogar als Schützenmeister bekleidete er fast ununterbrochen Vorstandsposten. Bei Baumaßnahmen und Arbeitseinsätzen half er mit und sorgte stets dafür, dass die Stände sauber aussahen. Außerdem engagierte sich Wilfried sehr für die Städtepartnerschaft mit den Schützen in Montpellier in den Jahren von 1991 bis 1995.
Doch auch sportlich kann Wilfried Knopke auf Erfolge zurückblicken: 2005 wurde er Schützenkönig und er qualifizierte sich bei einer Landesmeisterschaft im Vorderladerschießen für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Trotz seiner 80 Jahre nimmt er immer noch an Wettkämpfen in diversen Kurzwaffen-Disziplinen teil. Im Schützenkreis 5 Heidelberg ist Wilfried Knopke seit vielen Jahren aktiv, 12 Jahre davon als stellvertretender Kreissportleiter. Klaus Tiedemann schloss seine Laudatio auf Wilfried Knopke mit den Worten "Seine Ernennung zum Ehrenmitglied ist hoch verdient.".  
Für Erich Gabler war es die zweite Ehrung an diesem Abend. Für sein 40-jähriges Vereinsjubiläum wurde er im Lauf der Königsfeier bereits geehrt. Klaus Tiedemann begann seine Rede mit einem Zitat aus der Dreigroschenoper: "Denn die einen sind im Dunkeln, und die andern sind im Licht". Er beschrieb Erich als einen der Stillen im Lande - als einen Schützenbruder, dessen Schaffen für den Verein manchem verborgen blieb, da es nach Feierabend stattfand.
Man erfuhr, dass die SVgg in vielen Jahren mehr ein Bauverein, als ein Sportschützenverein war. Und hier war Erich Gabler als kompetenter Fachberater bei den zahlreichen Umbau- und Instandsetzungsmaßnahmen gefragt. Überall dort, wo Maurergeschick erforderlich war, kam Erich zum Einsatz. Zahllose Arbeitsstunden von ihm stecken in den Vereinsanlagen, besonders aber im 100m Stand, an dessen Fertigstellung er maßgeblich beteiligt war. Klaus Tiedemann betonte, dass die Ehrenmitgliedschaft eine Anerkennung seiner Leistungen sein soll.
Oberschützenmeister Axel Richter überreichte im Anschluss an die Laudatio die Ernennungsurkunden, sowie die Vereinsnadel für Ehrenmitglieder und gratulierte Wilfried Knopke und Erich Gabler im Namen der Vorstandschaft und der gesamten Schützenvereinigung.
Wir bedanken uns nochmals herzlich bei den beiden neuen Ehrenmitgliedern für Ihr Engagement im Verein und wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und Gut Schuss!

Teilnehmerrekord bei Jedermann-Schießen

JMS 2017
Bild: Elke Sommer
auf dem Foto (v. l.): Siegermannschaften Jedermann-Schießen (Plätze 1-3)

Die SVgg Eppelheim hatte am 14.10.2017 von 10 bis 16 Uhr Freunde und Interessierte der Eppelheimer Bevölkerung auf Ihre Schießstände eingeladen, um sich selbst einmal als Schütze zu versuchen. In den letzten Jahre hat das Jedermann-Schießen immer mehr Zuspruch bei den Eppelheimern gefunden, so dass Oberschützenmeister, Axel Richter, und die Mitglieder der Schützenvereinigung Eppelheim auf eine große Resonanz hofften.
Und die Erwartungen wurden deutlich übertroffen:  bereits um 10 Uhr standen die ersten Einzelschützen und Mannschaften vor dem Schützenhaus. Im Lauf des Tages nahm der Andrang der Besucher nicht ab und so hatten die Mitarbeiter an der Anmeldung und Scheibenausgabe, sowie die Betreuer an den Ständen bis zum Ende der Veranstaltung durchgehend zu tun.
Insgesamt gingen an diesem Tag 43 Mannschaften und ca. 100 EinzelschützenInnen in verschiedenen Disziplinen an den Start. Damit erreichten die Besucherzahlen einen neuen Höchststand, worüber sich die SVgg Eppelheim sehr freute. Auf dem Programm standen unter anderem Wettbewerbe im Luftgewehr und Kleinkaliber-Gewehr. Jeder Schütze hatte sieben Schuss, wovon die fünf besten in die Wertung kamen. Somit konnten jeweils maximal 50 Ringe erzielt werden. Mit der Luftpistole wurde auf Fallscheiben geschossen. Außerdem konnten die Erwachsenen ab 21 Jahren das Schießen mit dem Ordonnanzgewehr ausprobieren. Hier hatte der Schütze vier Schuss, von denen die drei besten gewertet wurden.

Die Auswertung bei den Einzelstartern erfolgte direkt nach der Scheibenabgabe. Die Schützinnen und Schützen erhielten beim Erreichen einer bestimmten Ringzahl (oder der erforderlichen Anzahl an Fallscheiben) jeweils eine Medaille. Die Teilnehmer, die eine besonders hoch angesetzte Ringzahl erreicht hatten, erhielten zusätzlich ein Weinpräsent.
Zum Ende der Veranstaltung wurden dann die Mannschaften durch den Schützenmeister, Mathias Zäpfel, geehrt. In jeder Disziplin bekamen die drei besten Mannschaften eine Urkunde sowie Wein überreicht und die Erst- und Zweitplatzierten wurden zusätzlich mit einer Medaille geehrt.

Mannschaft Luftgewehr:

1. Platz MSC 1 (Tim, Kai, Ingrid)
2. Platz Entenjäger (Karl-Friedrich, Bernhard, Lukas)
3. Platz MSC 3 (Karlheinz, Christian, Yasar)

Mannschaft Luftpistole:
1. Platz Uferlos IV (Kai, Philipp, Giovanni)
2. Platz KJG (Klaus, Johannes, Gerd)
3. Platz EppLi (Jürgen, Thomas, Bernd)

Mannschaft Kleinkaliber-Gewehr:
1. Platz Alemannia II (Volker, Jürgen, Uwe)
2. Platz MSC 3 (Christian, Arwed, Karlheinz)
3. Platz MSC 7 (Robert, Christian, Tim)

Wir möchten uns herzlich bei den EinzelschützenInnen und den Privat-Mannschaften, sowie bei den angetretenen Vereinen und Vereinigungen - MSC Eppelheim, Sportkegelclub Alemannia, Eppelheimer Liste - für Ihre Teilnahme bedanken. Wir haben uns sehr über den regen Zulauf gefreut und hoffen, dass im nächsten Jahr noch mehr (Vereins-)Mannschaften an den Start gehen und sich gegenseitig messen.

Auch für das leibliche Wohl war beim Jedermann-Schießen gesorgt: die Schützenjugend der SVgg Eppelheim versorgte die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Brezeln, so dass niemand hungrig nach Hause gehen musste.

Bleibt nur der Dank an alle großen und kleinen Helfer aus den Reihen des Schützenvereins, die für den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung gesorgt haben. Wir freuen uns bereits heute auf das Jedermann-Schießen im nächsten Jahr und hoffen Sie (wieder) begrüßen zu dürfen.

Ferienkinder zu Besuch bei der Schützenvereinigung Eppelheim


Bild: Elke Sommer

Auf dem Foto: Teilnehmer des Eppelheimer Ferienprogramms der SVgg Eppelheim mit dem Trainer Andreas Reinig

Wie in jedem Jahr fand am letzten Samstag in den Sommerferien das Ferienprogramm bei der Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. statt. 19 Kinder und Jugendliche kamen ins Schützenhaus um erste Einblicke in die große Welt des Schießsports zu bekommen.

Nach der Begrüßung starteten die "Jungschützen" in kleinen Gruppen an einer der fünf eingerichteten Stationen: neben dem klassischen Luftgewehrschießen auf Scheiben, Klappfallscheiben und Luftballons, durften die Kinder auch das Schießen mit der Luftpistole ausprobieren. Und schnell stellten die Kinder fest, dass der Schießsport eine enorme Konzentration, technisches Geschick, Kraft und natürlich viel Ausdauer erfordert.

In der Disziplin Luftgewehr wurde ein kleiner Wettbewerb ausgetragen und am Ende erhielt jedes Kind eine Teilnahme-Urkunde mit der erreichten Ringzahl, sowie eine Medaille. Zwischendurch und nach dem Schießen gab es zur Stärkung Butterbrezeln, Kuchen und Äpfel.

An den einzelnen Stationen betreuten die Mitglieder unserer Jugendmannschaft die Kinder, wobei Sie von den Trainern, Betreuern und Eltern unterstützt wurden. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Helfer für die hervorragende Unterstützung und Zusammenarbeit.

Alle, die selbst einen Eindruck vom Schießsport bekommen wollen, sind herzlich zum diesjährigen "Jedermannschießen" am 14.10.2017 ins Eppelheimer Schützenhaus eingeladen. Von 10 - 16 Uhr können sich Einzelschützen oder Mannschaften in den vier Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole, sowie Kleinkaliber-Gewehr und Ordonnanzgewehr messen.

Wir freuen uns schon heute, Sie bei der Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. begrüßen zu dürfen und wünschen viel Spaß und "Gut Schuss".

Vorderlader-Runde Kurzwaffe 2017

Bild: HWB
Auf dem Foto (v. l.) : Bernd Schätz, Hans-Jürgen Ditton, Horst Werner, Wilfried Knopke, Mathias Zäpfel, Martina Winkler, Jürgen Kneip, Alexander Best, Stefan Harbarth, Klaus Barth, Martin Riedlberger, Florian Sauter, Bruno Winkler, Walter Rettwitz

Die diesjährige Runde in der Disziplin Vorderlader Kurzwaffe wurde nach vier spannenden Wettkämpfen bei der Schützengesellschaft in Wieblingen beendet. Insgesamt haben 17 Schützen und eine Schützin aus sieben Kreisvereinen des Schützenkreis 5 Heidelberg an dem Turnier teilgenommen. Acht der Teilnehmer kamen von der SVgg Eppelheim, womit wir erfreulicherweise die meisten Schützen am Start hatten.

Aber die Eppelheimer stellten nicht nur das größte Kontingent an Schützen bei diesem Wettbewerb, sondern auch den Sieger: den ersten Platz sicherte sich Alexander Best von der SVgg 1912/13 Eppelheim. Bereits zum dritten Mal in Folge durfte Alexander Best mit einem Ergebnis von 526 Ringen (von 600 Ringen) den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen. Mit dem zweiten Platz musste sich Klaus Barth (SV Wieblingen, 522 Ringe) zufrieden geben und Horst Werner (SV Dossenheim) belegte mit 514 Ringen Platz drei.

Hier alle Platzierungen der Eppelheimer Schützen:

1. Platz Alexander Best
4. Platz Merrill Köllner
6. Platz Stefan Harbarth
7. Platz Wilfried Knopke
12. Platz Mathias Zäpfel
14. Platz Jürgen Kneip
15. Platz Martin Riedlberger
16. Platz Dirk Hofmann

Wir gratulieren allen Schützen der SVgg 1912/13 Eppelheim zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünschen Ihnen weiterhin "Gut Schuss".

Erfolgreiche Sportpistolen-Runde für die Eppelheimer Schützen


Bild:  Mark Faßl

Auf dem Foto (v. l.)
vordere Reihe: Ferenc Jakab, Frank Lux, Olaf Hilsansky, Christian Karr
zweite Reihe: Josef Kuntz, Jürgen Kneip
dritte Reihe: Martin Riedlberger, Thomas Pabel
hintere Reihe: Michele Pirolo, Christian Schulz

Nach sechs Wettkämpfen mit der Kleinkaliber-Sportpistole in der Kreisklasse des Sportschützenkreises 5 Heidelberg ist die Runde 2017 abgeschlossen. Insgesamt gingen 10 Mannschaften aus 8 Vereinen an den Start und 68 Teilnehmer haben sich in der Einzelwertung gemessen.

Für die vierzehn Eppelheimer Schützen verlief die Sportpistolenrunde in diesem Jahr sehr erfolgreich:

die Mannschaft SVgg Eppelheim konnte sich einen hervorragenden zweiten Platz sichern. Den ersten Platz belegte die SG Rohrbach und auf dem dritten Platz landete der SV Kirchheim.

In der Einzelwertung darf sich die Schützenvereinigung Eppelheim sogar über die beste Platzierung dieser Runde freuen: mit einem Durchschnitt von 263,33 Ringen erkämpfte sich unser Schütze Dirk Hofmann den ersten Platz.

Einzelergebnisse der drei besten Schützen der SVgg Eppelheim:

1. Platz Dirk Hofmann 1580 Ringe
8. Platz Frank Lux 1488 Ringe
15. Platz Josef Kuntz 1356 Ring

Sehr erfreulich war die Teilnahme von den vielen Neuschützen aus unserem Verein. Mit durchgehend sehr guten Leistungen haben sie zu dem hervorragenden Gesamtergebnis der SVgg Eppelheim beigetragen.

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. bedankt sich bei ihren Mitgliedern für die Teilnahme und gratuliert den Schützen zu diesen hervorragenden Ergebnissen. Wir freuen uns schon auf die Rundenwettkämpfe mit der Sportpistole im nächsten Jahr und wünschen weiterhin gut Schuss.

Damenmannschaft der SVgg 1912/13 Eppelheim wird Vizelandesmeister


Bild:  E. Sommer
Auf dem Foto: v. l. Elke Sommer, Meike Winkler, Carola Ruder

Am vergangenen Wochenende fand in Pforzheim die Landesmeisterschaft in der Disziplin Luftpistole statt. Auch die Damenmannschaft der Schützenvereinigung Eppelheim (mit den Schützinnen Meike Winkler, Elisa Pahler und Elke Sommer) hatte bei der diesjährigen Kreismeisterschaft die benötigte Ringzahl erreicht und sich somit für die Teilnahme qualifiziert.

Leider konnte Elisa Pahler aufgrund von Terminüberschneidungen in diesem Jahr nicht bei der Landesmeisterschaft antreten. Aber zum Glück hatten die Damen der SVgg Eppelheim mit Carola Ruder schnell eine motivierte Ersatzschützin gefunden und so starteten sie am Pfingstsamstag  mit einer leicht umbesetzten Mannschaft.

Für Carola Ruder war es ein besonders aufregender Tag, denn sie schießt erst seit 6 Monaten und ein Start bei der Landesmeisterschaft verlangt starke Nerven, sogar von erfahrenen Schützen. Und diese stellte sie unter Beweis: souverän hat sie sich der Herausforderung gestellt und gemeinsam mit ihren Mannschaftskolleginnen die Landesmeisterschaft überzeugend bestritten.

Und es hat sich wirklich gelohnt: die drei Schützinnen der SVgg Eppelheim (Meike Winkler, Carola Ruder und Elke Sommer) holten sich die Silbermedaille und wurden mit der Mannschaft Vizelandesmeisterinnen in der Disziplin Luftpistole Damenklasse.

Wir gratulieren den Schützinnen der SVgg Eppelheim zu dieser tollen Platzierung und wünschen ihnen weiterhin "Gut Schuss".

Interessierte Frauen sind jederzeit willkommen: die Damenmannschaft der SVgg 1912/13 Eppelheim e. V. trainiert immer montags von 19.30 - 21.00 Uhr im Schützenhaus Eppelheim.

Elke Sommer holt Bronze bei der Landesmeisterschaft


Bild:  A. Sommer
Auf dem Foto: Elke Sommer

Am letzten Wochenende fand in Laudenbach die Landesmeisterschaft in der Disziplin Ordonnanzgewehr aufgelegt statt. Zu dieser Meisterschaft hatte sich auch eine Schützin von der SVgg 1912/13 Eppelheim e. V. qualifiziert.

Die Disziplin Ordonnanzgewehr aufgelegt, in der es keine Trennung nach Alter und Geschlecht gibt, war in diesem Jahr eine der Wettkampfdisziplinen mit den meisten Teilnehmern. 79 Schützen haben als Einzelstarter ihr Können unter Beweis gestellt und 13 Mannschaften traten gegeneinander an.

Gemäß der Sportordnung des Deutschen Schützenverbandes besteht ein Wettkampf dieser Disziplin aus 13 Schüssen mit dem Ordonnanzgewehr, von denen die zehn besten gewertet werden. Geschossen wird liegend auf eine Scheibe in 100 m Entfernung. Hierbei müssen die Schützen beachten, dass der Wettkampf nur mit einer Waffe (Repetier) bestrittet werden darf, die vor dem 31.12.1963 in einem Land als Standardwaffe eingeführt worden ist.

Durch die hohe Anzahl an Teilnehmern in dieser Disziplin dauerte der Wettbewerb bis zum späten Nachmittag. Und es war eine regelrechte Zitterpartie für Elke Sommer, die im 2. Durchgang schoss und 98 Ringe (von 100 möglichen Ringen) erreichte. Über mehrere Durchgänge lag sie auf dem ersten Platz. Leider musste sie in der 5. und 6. Runde die ersten beiden Ränge an zwei hervorragende Schützen abgeben und das Warten ging weiter. Erst nach acht Durchgängen und der Auswertung der Scheiben aller 79 Teilnehmer, war ihr ein Platz auf dem Treppchen sicher. Mit 98 Ringen belegte Elke Sommer von der SVgg Eppelheim den 3. Platz in der Einzelwertung und durfte bei der Siegerehrung die Bronzemedaille und eine Urkunde in Empfang nehmen.

Wir gratulieren unserer Schützin, Elke Sommer, zu diesem hervorragenden Ergebnis bei der Landesmeisterschaft 2017 und wünschen Ihr weiterhin GUT SCHUSS.

Erfolgreicher Abschluss der Kreismeisterschaft 2017 in Eppelheim


Bild:  Bruno Winkler

Auf dem Foto: v. l. Veit Sauer, Alexander Best, Stefan Harbarth, Rainer Engelhardt, Lutz Fießer, Elke Sommer, Mathias Zäpfel

Die letzten Wettbewerbe der diesjährigen Kreismeisterschaft im Schützenkreis 5 Heidelberg fanden am 21. und 22. April bei der Schützenvereinigung 1912/12 Eppelheim e. V. statt. Hier standen die Disziplinen mit dem Ordonnanzgewehr und dem Unterhebelrepetierer auf dem Programm.

Die Disziplin Ordonnanzgewehr aufgelegt, in der es keine Trennung nach Alter und Geschlecht gibt, war auch in diesem Jahr wieder die Wettkampfdisziplin mit den meisten Teilnehmern. Geschossen wurde auf eine Scheibe in 100 m Entfernung. Jeder Schütze machte 13 Schüsse, wobei die 10 Besten gewertet wurden (maximale Ringzahl: 100 Ringe).

7 Mannschaften aus drei Vereinen traten gegeneinander an und 29 Schützen (darunter 3 Schützinnen) haben als Einzelstarter ihr Können unter Beweis gestellt.

Hier die Platzierungen der Eppelheimer Schützen:

 

Ordonnanzgewehr aufgelegt Herrenklasse

 

Mannschaftswertung

2. Platz SVgg Eppelheim 1 Elke Sommer, Lutz Fießer, Mathias Zäpfel
3. Platz SVgg Eppelheim 2 Thomas Kreichgauer, Stefan Harbarth, Veit Sauer

 

Einzelwertung


1. Platz Elke Sommer 97 Ringe
5. Platz Th. Kreichgauer 91 Ringe
11. Platz Lutz Fießer 89 Ringe
13. Platz Veit Sauer 87 Ringe
16. Platz Mathias Zäpfel 85 Ringe
17. Platz Stefan Harbarth 85 Ringe

 

Und auch mit dem Unterhebelrepetierer (Entfernung 50m, 40 Schuss, davon 20 stehend frei und 20 kniend) konnten die Schützen der SVgg Eppelheim Medaillen in Empfang nehmen:

 

Unterhebelrepetierer Herrenklasse
Einzelwertung


1. Platz Elke Sommer

Unterhebelrepetierer Herrenaltersklasse

Einzelwertung


1. Platz Alexander Best
2. Platz Lutz Fießer
3. Platz Rainer Engelhart


Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Eppelheimer Schützinnen und Schützen die in den letzten Wochen so rege an den Wettkämpfen der Kreismeisterschaft teilgenommen haben und gratuliert allen Platzierten.

Und da bekanntlich nach der Kreismeisterschaft vor der Landesmeisterschaft ist, warten die Schützen nun gespannt auf die Bekanntgabe der Limitzahlen für die diesjährige Landesmeisterschaft des Badischen Sportschützenverbandes.

Bereits heute drücken wir allen, die sich für eine Teilnahme qualifiziert haben, die Daumen und wünschen Ihnen eine ruhige Hand und GUT SCHUSS.

Dreifach Gold mit der Luftpistole


Bild:  E. Sommer
Auf dem Foto: v. l. Elke Sommer, Meike Winkler, Cornelia Faßl, Birgit Dietzow, Elisa Pahler

Am vergangenen Sonntag ging es bei der diesjährigen Kreismeisterschaft beim Kleinkaliber-Sportverein Alt-Heidelberg in die nächste Runde. Hier wurden Wettkämpfe mit dem Luftgewehr und der Luftpistole ausgetragen. Besonders die Damen der SVgg Eppelheim waren in diesen Disziplinen stark vertreten.

Gleich mehrere Schützinnen und Schützen der SVgg 1912/13 Eppelheim konnten am vierten Kreismeisterschaftswochenende Medaillen mit nach Hause nehmen. Die LuPi-Damen-Mannschaft (LuPi = Luftpistole)  konnte an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen und sicherte sich erneut den Platz ganz oben auf dem Treppchen. Und auch in der Einzelwertung LuPi räumten die Eppelheimer ab: Meike Winkler holte sich in der Damenklasse das begehrte Gold und Hans-Peter Wolf siegte souverän in der Herrenaltersklasse.

Hier die Ergebnisse unserer Mitglieder im Überblick:

Mannschaft
Luftpistole - Damenklasse


Meike Winkler, Elke Sommer, Elisa Pahler Gold

Einzelwertung:
Luftpistole Damenklasse:


Meike Winkler Gold
Elke Sommer Silber
Carola Ruder Bronze

Luftpistole Herren Altersklasse:

Hans-Peter Wolf Gold
Frank Lux Bronz

Luftgewehr Damenaltersklasse:


Cornelia Faßl Silber
Birgit Dietzow Bronze

Die SVgg Eppelheim freut sich mit ihren Schützinnen und Schützen über diese tollen Ergebnisse und gratuliert allen Platzierten.

Die Damenmannschaft der SVgg Eppelheim trainiert montags von 19.30 - 21.00 Uhr im Schützenhaus Eppelheim. Interessierte Frauen sind jederzeit herzlich willkommen.

   

Zahlreiche Disziplinen bei der Kreismeisterschaft

Bild:  M. Faßl
Auf dem Foto: v. l. Birgit Dietzow, Michael Reinig, Elke Sommer, Cornelia Faßl, Eileen Faßl, Alisha Faßl, Mark Faßl, Uwe Schneider

 

Am ersten Aprilwochenende wurden beim Schützenverein Eppelheim und beim Schützenverein Kirchheim viele Kreismeisterschaftswettkämpfe in sehr unterschiedlichen Disziplinen ausgetragen.

Die Vorderlader Disziplinen standen am Samstag auf dem Programm. Auf dem 25 m Stand der SVgg Eppelheim traten die Schützen in den Disziplinen Perkussionspistole und Perkussionsrevolver gegeneinander an.

Außerdem starteten an beiden Tagen Schützen mit dem Kleinkalibergewehr (KK) in Eppelheim und mussten sich auf eine Entfernung von 100 m messen. In dieser Disziplin sind 30 Schuss stehend und frei (also ohne Auflage) zu absolvieren. Und natürlich nutzten die Eppelheimer den Heimvorteil und knüpften an die Erfolge vom letzten Jahr an.

Auch beim SV Kirchheim, wo die Disziplin KK 50m Liegend (60 Schuss auf 50m) ausgetragen wurde, war die SVgg Eppelheim erfolgreich mit einigen Schützen vertreten.

Platzierungen der Schützen der SVgg Eppelheim:

 

KK 100 m - Schützenklasse

 

1.  Platz Michael Reinig

KK 100 m - Damenklasse Mannschaft


2. Platz SVgg Eppelheim Alisha Faßl, Eileen Faßl, Cornelia Faßl
3. Platz SVgg Eppelheim 2 Elke Sommer, Birgit Dietzow, Britta Pflästerer

 

KK 100m - Damenklasse Einzel


5. Platz Alisha Faßl
6. Platz Eileen Faßl
7. Platz Elke Sommer

 

KK 100m - Damenaltersklasse

 

2. Platz Cornelia Faßl
3. Platz Birgit Dietzow
4. Platz Britta Pflästerer

 

KK Liegend 50 m - Altersklasse

 

2. Platz Mark Faßl
3. Platz Thomas Weber

 

KK Liegend 50 m - Seniorenklasse I

 

2. Platz Uwe Schneider

 

Perkussionsrevolver - Altersklasse

 

1. Platz Mathias Zäpfel

 

Perkussionspistole - Altersklasse


1. Platz Alexander Best
2. Platz Mathias Zäpfel

 

Die Schützenvereinigung 1912/13 freut sich, dass an diesen beiden Tagen erneut Eppelheimer Schützinnen und Schützen erfolgreich an der Kreismeisterschaft teilgenommen haben. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Erfolge bei der Kreismeisterschaft 2017


Bild:  Bruno Winkler
Auf dem Foto: v. l. Frank Lux, Jürgen Kneip (Kurzwaffenreferent), Elke Sommer, Martin Riedlberger, Meike Winkler, Stefan Harbarth, Carola Ruder

 

Am 25. und 26. März 2017 wurden beim Schützenverein Dossenheim zahlreiche Wettkämpfe der diesjährigen Kreismeisterschaft im Schützenkreis 5 Heidelberg ausgetragen.

Auf dem Programm standen Disziplinen mit der Kleinkaliberpistole (Sportpistole, Pistole 50m, Standardpistole und Olympische Schnellfeuerpistole). Natürlich starteten auch wieder Eppelheimer Schützinnen und Schützen und holten Edelmetall nach Eppelheim.
Besonders freuen wir uns über die Goldmedaille von Adolf Kolb in der Disziplin Luftpistole, aufgelegt. Mit seinen fast 83 Jahren hat er einmal mehr gezeigt, dass man bis ins hohe Alter aktiv am Schießsport teilnehmen und auch erfolgreich sein kann.

Platzierungen der Schützen der SVgg Eppelheim:

 

Luftpistole Auflage - Seniorenklasse D  

 

1. Platz Adolf Kolb

 

Freie Pistole - Schützenklasse  

 

1. Platz Meike Winkler

 

Freie Pistole - Altersklasse

 

4. Platz Martin Riedlberger
5. Platz Frank Lux

 

KK Sportpistole - Damenklasse Mannschaft

   

1. Platz Meike Winkler, Elke Sommer, Carola Ruder

 

KK Sportpistole - Damenklasse  

 

1. Platz Meike Winkler
2. Platz Elke Sommer
3. Platz Carola Ruder

 

KK Sportpistole - Altersklasse  

 

5. Platz Frank Lux

 

Zentralfeuer 30/38 - Altersklasse  

 

1. Platz Alexander Best

 

Standardpistole - Altersklasse


2. Platz Stefan Harbarth
3. Platz Hans Peter Wolf

 

Wir gratulieren allen unseren Schützen zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünschen weiterhin „Gut Schuss“.

Für alle, die Lust bekommen haben sich den Schießsport genauer anzuschauen, hier unsere Trainingszeiten:

 

Montag 19.30 – 21.30 Uhr Damentraining
Donnerstag 10.00 – 12.00 Uhr Seniorentraining
18.00 – 20.00 Uhr Jugendtraining
18.00 – 21.00 Uhr Training und Schnuppertraining für Interessierte
Samstag 14.00 – 16.00 Uhr Jugendtraining
14.00 – 18.00 Uhr Training
Sonntag 10.00 – 12.00 Uhr nach Vereinbarung mit Standaufsicht

 

Interessierte sind jederzeit willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Viele Starter und viel Edelmetall bei den Großkaliberdisziplinen


Bild:  Bruno Winkler

Auf dem Foto: v. l. Wilfried Knopke, Alexander Best, Lutz Fießer, Elke Sommer, Stefan Harbarth, Rainer Engelhardt

Die alljährliche Kreismeisterschaft im Sportschützenkreis 5 ist im vollen Gange. Der Sportschützenkreis 5 besteht aus 14 Vereinen, deren Schützen sich an mehreren Wochenenden in zahlreichen Disziplinen messen.

Wie bereits im vergangenen Jahr fanden die ersten Wettbewerbe der diesjährigen Kreismeisterschaft bei der Schützengilde in Heidelberg statt. Hier haben sich die Schützen in verschiedenen Großkaliberdisziplinen mit Revolver und Pistole gemessen.

Mit 27 Einzelstarts und 7 Mannschaft war die Schützenvereinigung Eppelheim sehr stark in diesen Disziplinen vertreten und konnte viele Medaillen mit nach Hause nehmen.

Mannschaftswertung (alle Schützenklasse):   

Großkaliberrevolver .357 MAG:

 

1. Platz SVgg Eppelheim 1 Alexander Best, Lutz Fießer, Stefan Harbarth
6. Platz SVgg Eppelheim 2 Wilfried Knopke, Elke Sommer, Roland Stern

 

Großkaliberrevolver .44 MAG:


1. Platz SVgg Eppelheim 1 Stefan Harbarth, Lutz Fießer, Rainer Engelhart

 

Großkaliberpistole .45 ACP:


1. Platz SVgg Eppelheim 1 Alexander Best, Lutz Fießer, Stefan Harbarth

 

Großkaliberpistole 9 mm:

 

2. Platz SVgg Eppelheim 1 Stefan Harbarth, Lutz Fießer, Thomas Kreichgauer
3. Platz SVgg Eppelheim 2 Elke Sommer, Wilfried Knopke, Bernhard Lucke
6. Platz SVgg Eppelheim 3 Roland Stern, Michele Pirolo, Adolf Kolb

 

Einzelwertung (Plätze 1-3):   


Zentralfeuer 30/38:

Altersklasse

1. Platz Alexander Best

 

Großkaliberpistole 9 mm:

Schützenklasse

 

1. Platz Elke Sommer

 

 

Altersklasse

 

3. Platz Stefan Harbarth

 

 

Seniorenklasse I

 

1. Platz Lutz Fießer
3. Platz
Wilfried Knopke

 

 

Großkaliberrevolver .357 MAG:

Altersklasse

 

2. Platz Alexander Best
3. Platz Stefan Harbarth

 

Seniorenklasse I

 

1. Platz Wilfried Knopke
3. Platz Lutz Fießer

 

 

Großkaliberrevolver .44 MAG:

Altersklasse

 

1. Platz Stefan Harbarth

 

 

Seniorenklasse I

 

1. Platz Lutz Fießer

 

 

Großkaliberpistole .45 ACP:

Schützenklasse

 

2. Platz Elke Sommer


Altersklasse

 

1. Platz Alexander Best
2. Platz Stefan Harbarth

 

 

Seniorenklasse I

 

1. Platz Lutz Fießer
2. Platz Wilfried Knopke
3. Platz Rainer Engelhardt

 

 

Wir gratulieren allen unseren Schützen zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünschen weiterhin „Gut Schuss“.   

Jahreshauptversammlung der Schützenvereinigung Eppelheim

JHV-2017
Foto: Elke Sommer
Auf dem Bild: v. l. Lutz Fießer (Schatzmeister), Elke Sommer (Schriftführerin), Mathias Zäpfel (Schützenmeister), Axel Richter (Oberschützenmeister), Klaus Schwegler (Langwaffenreferent)

 

In der letzten Woche fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Schützenvereinigung Eppelheim im Schützenhaus Eppelheim statt. Leider kamen nur etwa dreißig unserer Mitglieder am Freitagabend zu der Sitzung. Oberschützenmeister Axel Richter begrüßte die Anwesenden. Danach wurde der verstorbenen Schützenkameraden, Ute Henn, Heinrich Laumann und unserem Ehrenmitglied Werner Bonmann, gedacht.

Es folgte der Jahresrückblick auf das vergangene Vereinsjahr: Erfreulicherweise ist die Mitgliederzahl im Jahr 2016 weiter gestiegen und derzeit ist die SVgg 1912/13 Eppelheim e. V. der größte Verein im Schützenkreis 5 Heidelberg. Ansonsten war es ein Jahr, in dem man sich auf ein paar kleine Projekte konzentriert hat. Das Dach des 100m Standes wurde fertig abgedichtet und mit Erde bedeckt, so dass der Begrünung nichts mehr im Wege steht. Außerdem wurde der Jugendraum fertiggestellt. Im Lauf des Jahres hat sich gezeigt, dass es noch einige größere Baustellen gibt, die schnellstmöglich angegangen werden müssen. Es gibt also auch im Jahr 2017 genug zu tun und der Vorstand hofft, dass zukünftig mehr Unterstützung aus den Reihen der Mitglieder kommt, denn auch das gehört zum Vereinsleben dazu.

Zu den sportlichen Höhepunkten im Vereinsjahr zählten unter anderem die Kreisrunde der Damenmannschaft, das Vergleichsschießen mit dem PSV Mannheim und die Großkaliber-Runde, bei der die Eppelheimer Schützen stark vertreten waren.

Aber nicht nur sportlich gab es Highlights: das Jedermannschießen war mit über 100 Starts von Schießsport-Interessierten ein großer Erfolg für unseren Schützenverein und hat sich mittlerweile als feste Größe in Eppelheim etabliert.

Nach einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2017 durch den OSM Axel Richter, wies er auf die wichtigsten Termine in den kommenden Monaten hin. Eine Terminübersicht wurde mit der Einladung zur Versammlung verschickt. Der Schatzmeisters, Lutz Fießer, legte der Versammlung seinen Kassenbericht vor und ging in seiner Rede auf die wichtigsten Punkte ein. Nach der Verlesung des Berichts der Kassenprüfer wurde der Schatzmeister einstimmig entlastet.

Die nun folgenden Berichte des Jugendleiters und der Referenten wurden im Interesse der Anwesenden recht kurz gehalten. Zusammenfassend wurde von einem sehr erfolgreichen Sportjahr 2016 gesprochen: es fanden zahlreiche Wettkämpfe in den unterschiedlichsten Disziplinen statt. Mitglieder der SVgg starteten sehr erfolgreich bei den Kreis- sowie Bezirksmeisterschaften und mehreren Landesmeisterschaften, aber auch bei Deutschen Meisterschaften waren wir mit unseren Mitgliedern siegreich vertreten. Sogar international gingen Mitglieder der SVgg Eppelheim recht erfolgreich an den Start.

Nach der einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstandes sprach der Kreisschützenmeister, Bruno Winkler, ein paar wichtige Themen, wie die EU-Waffenrechtsreform und die bevorstehenden Bundestagswahlen, an.

Nach einer kurzen Pause konnten die Ehrungen der Vereinsmeister vorgenommen werden. Bei den anschließenden Neuwahlen ergab sich nur eine Änderung: Jürgen Kneip wurde als neuer Kurzwaffenreferent gewählt. Er löst damit Alexander Best ab, der aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidierte. Alle anderen zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder konnten in Ihrem Amt bestätigt werden. Die Posten des Hauptschießleiters und des Pressereferenten konnten an diesem Abend nicht besetzt werden und bleiben weiter vakant.

Nach einer Aussprache der Mitglieder konnte der Oberschützenmeister die kurzweilige Sitzung nach zweieinhalb Stunden schließen. Viele Schützinnen und Schützen blieben jedoch noch sitzen und genossen in geselliger Runde die Zeit im Schützenhaus.

SVgg Eppelheim siegte mit der Luftpistole

LuPi-Runde2017
Foto: HWB
Auf dem Bild: v. l. Frank Lux, Meike Winkler, Alexander Best (es fehlt Hans-Peter Wolf)

Das hätte zu Beginn der Luftpistolenrunde 2016/2017 sicher keiner erwartet: die Eppelheimer Luftpistolen-Schützen holen sich den Sieg!

In sechs spannenden Wettkämpfen in der Kreisoberliga (KOL) und der Kreisliga (KL) traten insgesamt 48 Schützen (davon 19 KOL) gegeneinander an. Auch von der SVgg Eppelheim gingen fünf Schützen und eine Schützin an den Start.

Die Mannschaft SVgg Eppelheim 1 (mit den Schützen Meike Winkler, Alexander Best, Frank Lux und Hans-Peter Wolf) stellte sich der Herausforderung und trat in der Kreisoberliga gegen drei Mannschaften aus dem Kreis an. Die Teilnehmer mussten in sechs Wettkämpfen, die auf verschiedenen Ständen im Schützenkreis stattfanden,  ihr Können unter Beweis stellen. Und nach dem letzten Wettkampf stand es dann fest: die Siegermannschaft kommt aus Eppelheim! Mit 10 Mannschaftspunkten und 14 Einzelpunkten ließen die Schützen der SVgg Eppelheim die Konkurrenz hinter sich und feierten als Erstplatzierte den verdienten Sieg. Nur 8 Mannschaftspunkte und 13 Einzelpunkte konnte die Mannschaft Gilde Heidelberg 1 erkämpfen und musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Der 3. Platz ging an die SG Wieblingen 2 mit 6 Mannschafts- und 8 Einzelpunkten.

So eindeutig der Sieg unserer Mannschaft auch war, umso mehr Diskussionen gab es bei der Auszeichnung des besten Schützen in der Einzelwertung. Da in der Kreisliga ein anderes Regelwerk gilt wie in der Kreisoberliga, kam es leider zu einigen Unstimmigkeiten. Letztendlich hat der Kreisliga-Ausschuss festgelegt, dass es nun auch in der Kreisoberliga für die Saison 2016/2017 ein „Streichergebnis“ gibt. Somit wurde das schlechteste Ergebnis oder ein Fehltermin  gestrichen und nur 5 Wettkämpfe flossen in die Endwertung mit ein. Sehr schade, denn sonst hätte die Einzelwertung für die Eppelheimer noch besser ausgesehen. Aber auch mit dieser neuen Regelung wurde in der Einzelwertung das Treppchen von Schützen der SVgg Eppelheim dominiert: unsere Schützin Meike Winkler hatte  mit 1.820 Ringen nur knapp den ersten Platz verpasst und belegte den 2. Rang. Auf den dritten Platz schaffte es Alexander Best mit 1.802 Ringen.

Erwähnenswert bei dieser Luftpistolen-Runde ist auch die Teilnahme von Adolf Kolb, einem unserer ältesten aktiven Schützen. Mit seinen 82 Jahren nahm er an fünf der Wettkämpfe teil und belegte einen Platz im guten Mittelfeld. Eine wirklich tolle Leistung!

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim bedankt sich bei ihren Mitgliedern für die Teilnahme und gratuliert den Schützen zu diesen hervorragenden Ergebnissen. Wir sind schon sehr gespannt auf die Rundenwettkämpfe mit der Luftpistole im nächsten Jahr und wünschen weiterhin gut Schuss.

Alexander Best von der SVgg Eppelheim gewinnt Großkaliberrunde

GK-Runde-2017
Bild: HWB

Auf dem Foto: v. l. Rainer Engelhardt, Bernhard Lucke, Josef Kuntz, Alexander Best, Stefan Harbarth, Mathias Zäpfel, Lutz Fießer, Elke Sommer, Hans-Peter Wolf, Adolf Kolb, Michele Pirollo

Mit dem traditionellen Wintergrillen bei der SG Rohrbach endete am vorletzten Samstag die diesjährige Großkaliberrunde des Sportschützenkreises 5 Heidelberg.

Insgesamt 47 Schützen aus dem Kreis gingen an den vier Wettkampfsamstagen an den Start. Davon bestritten 30 Schützen und 3 Schützinnen alle vier Wettkämpfe. Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. war mit 16 Teilnehmern sehr gut vertreten.

Es war eine spannende Runde und nach jedem Wettkampf wartete man neugierig auf die Rangliste. Die Schützen der SVgg Eppelheim und der SG Rohrbach jagten sich sowohl im Einzel, als auch in der Mannschaftswertung gegenseitig die Ränge ab. Lediglich der erste Platz war in dieser Saison vom ersten Wettkampftag an von einem unserer Schützen gebucht: Alexander Best konnte sich mit seinen hervorragenden Ergebnissen über alle Runden hinweg an der Spitze der Rangliste halten. Mit 1514 Ringen (von 1.600 möglichen Ringen) sicherte sich Alexander Best (SVgg Eppelheim) den ersten Platz. Der mehrfache Rundenwettkampfsieger Thomas Pecoroni (SG Rohrbach) erreichte in diesem Jahr 1491 Ringe und musste sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben. Den dritten Platz sicherte sich Meike Winkler (ebenfalls SG Rohrbach) mit 1484 Ringen.

Platzierungen der Eppelheimer Schützen mit 4 Wettkämpfen:

1. Platz Alexander Best 1.514 Ringe
5. Platz Lutz Fießer 1.478 Ringe
6. Platz Stefan Harbarth 1.470 Ringe
14. Platz Elke Sommer 1.393 Ringe
20. Platz Mathias Zäpfel 1.335 Ringe
22. Platz Hans-Peter Wolf 1.307 Ringe
23. Platz Bernhard Lucke 1.299 Ringe
26. Platz Oliver Steimel 1.238 Ringe
30. Platz Adolf Kolb 1.131 Ringe
31. Platz Michele Pirollo 1.128 Ringe

In der Mannschaftswertung musste die SVgg Eppelheim in dieser Saison den Titel leider an den Konkurrenten SG Rohrbach I abgeben. Mit 4.459 Ringen sicherten sich die Rohrbacher den ersten Platz. Die Mannschaft SVgg Eppelheim I landete mit 4.374 Ringen auf dem 2. Rang.  Mit 4.231 Ringen konnte die Mannschaft SVgg Eppelheim II leider keinen Platz auf dem Treppchen erkämpfen und musste mit dem undankbaren 4. Platz vorlieb nehmen.

Das Wintergrillen zum Abschluss der Großkaliberrunde war wie immer eine sehr gelungene Veranstaltung. Die Schützen und Gäste feierten gemeinsam bis in die späten Abendstunden. Man darf bereits heute auf die nächste Großkaliberrunde gespannt sein und sich auf mitreißende Wettkämpfe, sowie gesellige Stunden freuen.

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim gratuliert ihren Schützen zu den hervorragenden Ergebnissen und bedankt sich bei ihren Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme an den Wettkämpfen.

Rundenwettkampf-Sieger kommt von der SVgg Eppelheim

RWK-Ordonnanzgewehr-2017

Bild: HWB
Auf dem Foto: v. l. Bruno Winkler, Elisabetta Venezia, Thomas Kullmann, Elke Sommer, Christoph Bayer, Lutz Fießer, Mathias Zäpfel, Veit Sauer

 

In den letzten Monaten fanden die Rundenwettkämpfe in der Disziplin Ordonnanzgewehr aufgelegt statt. Im Wechsel wurden die insgesamt sechs Wettkämpfe auf den Ständen des Heidelberger Schützenverein 1490 und der SVgg 1912/13 Eppelheim ausgetragen.

Ein Wettkampf dieser Disziplin besteht aus 13 Schüssen mit dem Ordonnanzgewehr, von denen die zehn besten gewertet werden (Probeschüsse sind nicht gestattet). Die Höchstringzahl sind also 100 Ringe. Geschossen wird liegend oder sitzend aufgelegt auf eine Scheibe in 100 m Entfernung. Jeder Schütze hat die Möglichkeit an sechs Wettkämpfen teilzunehmen. Die vier besten Ergebnisse ergeben dann das Gesamtergebnis eines Schützen (die beiden schlechtesten Ergebnisse oder fehlende Wettkämpfe gehen nicht mit in die Wertung).

Bei den Rundenwettkämpfen dieser Saison gab es 21 Teilnehmer (darunter 3 Frauen) aus drei Vereinen, von denen 12 Schützen mindestens vier Wettkämpfe bestritten haben. Besonders stark vertreten waren Schützen der Vereine HSV 1490 und SVgg 1912/13 Eppelheim.

Verdiente Siegerin in diesem Jahr wurde Elke Sommer von der SVgg Eppelheim mit einem Gesamtergebnis von 393 Ringen. In allen sechs Wettkämpfen zeigte sie konstant eine hervorragende Leistung. In einem Durchgang erreichte Sie mit 100 von 100 möglichen Ringen, dabei 6 Innenzehner, das beste Ergebnis der Rundenwettkämpfe!

Mit dem dritten Platz musste sich Christoph Bayer (HSV 1490) zufrieden geben. Er erreichte 386 Ringe und war somit ringgleich mit Thomas Kullmann (ebenfalls HSV 1490), der ebenfalls 386 Ringe erzielte. Allerdings hatte Kullmann drei Innenzehner mehr geschossen und sicherte sich so den zweiten Platz.

Hier die Eppelheimer Platzierungen im Überblick:

 

1. Elke Sommer 393 Ringe (16 Innenzehner)
4. Mathias Zäpfel 382 Ringe
(14 Innenzehner)
5. Lutz Fießer 381 Ringe
(9 Innenzehner)
7. Veit Sauer 377 Ringe

(10 Innenzehner)

8. Willi Schweikert 377 Ringe

(6 Innenzehner)

10. Harald Hepp 365 Ringe

(4 Innenzehner)

Im Anschluss an den letzten Wettkampf fand die Siegerehrung in den Räumen der SVgg Eppelheim statt. Danach ließ man den Abend im Eppelheimer Schützenhaus bei gutem Essen und interessanten Gesprächen gemütlichen ausklingen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und herzliche Gratulation zu diesen hervorragenden Ergebnissen. Wir freuen uns bereits heute auf die nächste Ordonnanzgewehr-Runde und wünschen allen unseren Mitgliedern weiterhin GUT SCHUSS!

Kreisschützenball 2016/17 vom Schützenkreis 5 Heidelberg

Kreisschtzenball-2017

Foto: HWB

Auf dem Foto: Majestäten und geehrte Sportler des Sportschützenkreis 5 Heidelberg

 

Am letzten Samstag fand im Kirchheimer Bürgerzentrum der Schützenball vom Schützenkreis 5 Heidelberg statt. Wie in jedem Jahr wurde der Kreisschützenball traditionsgemäß mit dem Böllerschießen eröffnet.

Angeführt von den Hendsemer Herolden betraten die Fahnenträger und die Majestäten der jeweiligen Vereine des Schützenkreises den Festsaal, wo sie von der Kreissportleiterin Beate Hirscher begrüßt und vorgestellt wurden. Für die SVgg 1912/13 Eppelheim e. V. nahmen das amtierende Schützenkönigspaar Elke Sommer und Veit Sauer, der amtierende Jung-Schützenkönig Jonas Pflästerer und der Fahnenträger Xaver Schwabauer am Festzug teil.

Zu der Veranstaltung waren auch zahlreiche Ehrengäste erschienen, die in der Begrüßungsrede von Kreisschützenmeister Bruno Winkler mit einem besonderen Willkommensgruß bedacht wurden. In seiner Rede ging Bruno Winkler auf einige Themen ein, die die Schützenwelt im letzten Jahr beschäftigt haben. Wie er ausführte, werden uns diese teilweise auch weiterhin begleiten, da sie aktueller sind denn je, wie zum Beispiel die geplante Waffenrechtsverschärfung der EU.

Für ihr Engagement im Schützenkreis wurden unsere Schützenkammeraden Michael Reinig, Rainer Engelhardt und Lutz Fießer mit der Kreisnadel in Bronze ausgezeichnet.

Im nächsten Programmpunkt nahmen Kreissportleiterin Beate Hirscher und ihre Stellvertreterin Andrea Schmelcher-Lanig die Ehrung der Sportler vor, die im vergangenen Jahr bei den Rundenkämpfen und bei den Landes- und Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren: von der SVgg Eppelheim wurden mit der Kreisehrennadel in Bronze Vincent Fröhlich, Mathias Zäpfel und Lutz Fießer ausgezeichnet und mit Silber wurden Elke Sommer und Meike Winkler geehrt. Die goldene Kreisehrennadel, teilweise zum wiederholten Male, wurde an Alexander Best, Eileen Faßl, Alisha Faßl und Andreas Reinig verliehen.

Und die Eppelheimer Schützen konnten sich weiter freuen: Kreisjugendkönig wurde in diesem Jahr Xaver Schwabauer und 1. Dirndl wurde Eileen Faßl beides Schützen der SVgg Eppelheim. Auch beim Kreiskönigsschießen ging Eppelheim nicht leer aus: 2. Dirndl wurde unsere Schützin Elke Sommer.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten und auch zum Tanz wurden die Festgäste von den „The Rollers“ unterhalten. Auch für die Lachmuskeln wurde gesorgt: der Bauchredner Andreas Knecht und sein Vogel Gregor überraschten die Anwesenden mit einem tollen und kurzweiligen Auftritt. Nach dem offiziellen Teil des Abends zog es die Gäste auf die Tanzfläche und an die Sektbar, wo reger Betrieb herrschte.

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. gratuliert Ihren Schützinnen und Schützen zu den sportlichen Erfolgen und den Auszeichnungen.

Kreispokalschießen Selbstladegewehr GK

Kreispokal-SL-GK
Bild: Stefan Harbarth
Auf dem Foto: v. l. Alexander Best, Holger Heiler, Dirk Hofmann, Stefan Harbarth,
Thomas Kreichgauer, Hans-Peter Wolf, Klaus Schwegler, Christoph Bayer,
Dr. Elisabetta Venezia, Thomas Kullmann

Kurz vor Weihnachten fand im Eppelheimer Schützenhaus das erste Kreispokalschießen mit dem Selbstladegewehr (Großkaliber) statt. Stefan Harbarth, der Kreisreferent „B-Liste“ vom Schützenkreis 5 Heidelberg, hatte dieses neue Turnier ins Leben gerufen und Schützen aus dem gesamten Kreis dazu eingeladen.

Bei der Disziplin Selbstladegewehr GK werden vier Mal 5 Schuss in jeweils 20 Sekunden abgegeben. Dabei wird mit dem Gewehr auf eine Entfernung von 100m geschossen. Die Wahl des Austragungsortes viel auf die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V.: als einer von nur zwei Vereinen im Schützenkreis 5 HD hat die SVgg Eppelheim vier wetterunabhängige 100m Stände, so dass eine zügige Austragung des Wettbewerbs möglich war.

Insgesamt nahmen 13 Schützen aus 4 Vereinen bei dem Turnier teil, davon kamen 7 Teilnehmer von der SVgg Eppelheim. Das Leistungsniveau war sehr hoch und somit war niemand verwundert, dass dieses Turnier mit 200 von 200 möglichen Ringen gewonnen wurde: der erste Pokalsieger heißt Klaus Schwegler.
Mit 20 Zehnern, davon 11 Innenzehner, und einer Gesamtringzahl von 200 Ringen sicherte sich Klaus Schwegler von der SVgg Eppelheim den 1. Platz. Den 2. Platz belegte mit 198 Ringen Holger Heiler, ebenfalls von der SVgg Eppelheim. Elisabetta Venezia vom HSV 1490, die einzige Frau im Rennen, durfte sich mit einem Ergebnis von 194 Ringen über den dritten Platz freuen.

Wir bedanken uns bei unseren Schützen für die Teilnahme und gratulieren Ihnen zu diesen hervorragenden Ergebnissen.

Im Anschluss an den Wettkampf gab es ein gemütliches Beisammensein im Eppelheimer Schützenhaus. Das Kreispokalschießen Selbstladegewehr GK war zwar das letzte Turnier im Jahr 2016, aber sicher nicht das letzte seiner Art.

Traditionelles Neujahrsschiessen 2017



Bei der Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim wurde das neue Jahr standesgemäß begrüßt: am zweiten Sonntag in diesem Jahr fand das traditionelle Neujahrsschießen statt.
Zahlreiche Mitglieder und Freunde der SVgg kamen am 08.01.2017 ins Schützenhaus. Der Vorjahressieger, Oliver Zeh, hatte festgelegt, dass mit einem SKS Simonov geschossen wird. Dieser Herausforderung stellten sich 4 Schützinnen und 26 Schützen: jeder der 30 Teilnehmer hatte einen Probeschuss und drei Wertungsschüsse, wobei auf eine Entfernung von 50 Metern sitzend aufgelegt geschossen wurde.
Josef Kuntz belegte mit 29 von 30 Ringen den ersten Platz und entschied damit das diesjährige Neujahrsschießen für sich. Mit nur einem Ring weniger (28 von 30 Ringen, 1 Innenzehner) erreichte Swen Ruder den zweiten Platz. Harald Sauer landete mit ebenfalls 28 von 30 Ringen (ohne Innenzehner) auf Platz drei.
Wir gratulieren den platzierten Schützen und sind bereits heute gespannt, mit welcher Wettkampfwaffe uns Josef Kuntz beim nächsten Neujahrsschießen überrascht.
Ein Dankeschön geht an Klaus Schwegler, der an diesem Tag die Schießleitung übernommen hat und sich auch um die Auswertung und die Siegerehrung gekümmert hat.
Nach dem Wettkampf ging man dann zum gemütlichen Teil über und saß in geselliger Runde in den Räumen der Schützenvereinigung zusammen. Es wurden interessante Gespräche geführt und man diskutierte über die unterschiedlichsten Themen. Außerdem nutzten viele die Zeit zum allgemeinen Erfahrungsaustausch. Und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, so dass nach dieser kurzweiligen Veranstaltung niemand hungrig nach Hause ging.
Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim wünscht ihren Mitgliedern und Freunden für das neue Jahr alles Gute, viel Glück und Gesundheit - und allen Schützinnen und Schützen GUT SCHUSS!

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.
Unsere Datenschutzordnung Verstanden