RWK Selbstladegewehr GK 2019

Bild: Sommer

Auf dem Foto:  Margarita Kinderknecht, Ferenc Jakab, Oberschützenmeister Axel Richter, Elke Sommer, Thomas Kullmann, Sebastian Haug, Jürgen Sauer (alle SVgg Eppelheim)

Rundenwettkämpfe mit dem Selbstladegewehr Großkaliber sind beendet

Vor drei Jahren wurde zum ersten Mal im Schützenkreis 5 Heidelberg ein Kreispokalschießen in der Disziplin "Selbstladegewehr Großkaliber mit Zielfernrohr" nach der Liste B des Badischen Sportschützenverbandes ausgetragen. Seither fand dieser Wettkampf jedes Jahr mit wachsendem Interesse statt.
Aus diesem Grund hat man sich dazu entschieden in diesem Jahr die Disziplin als Rundenwettkampf anzubieten. Und so trafen sich die Schützen  zwischen Juli und Oktober vier Mal um einen Rundenwettkampfsieger zu ermitteln. Die Wahl des Austragungsortes viel auf die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V., da diese vier wetterunabhängige 100m Stände besitzt, so dass eine zügige Austragung des Wettbewerbs möglich war. Insgesamt nahmen 24 Schützen aus 5 Vereinen und zwei Schützenkreisen an den Rundenwettkämpfen teil. Dabei kamen 15 der Schützinnen und Schützen von der SVgg Eppelheim.

Bei der Disziplin Selbstladegewehr GK mit Zielfernrohr fordert das Reglement von den Teilnehmern neben Präzision auch höchste Konzentration kombiniert mit guter Atemtechnik, denn für 5 Schüsse pro Serie stehen nur 10 Sekunden zur Verfügung. Ein Wettkampf besteht aus vier Serien. Geschossen wird auf eine Entfernung von 100m. Die Runde bestand aus vier Wettkämpfen, wobei die drei besten Ergebnisse das Gesamtergebnis eines Schützen ergaben (der schlechteste oder ein fehlender Wettkampf wurde gestrichen).

Elke Sommer von der SVgg Eppelheim konnte unangefochten die Runde für sich entscheiden: mit 598 von möglichen 600 Ringen sicherte sie sich den ersten Platz. Bei Platz 2 und 3 war es hingegen denkbar knapp: Holger Heiler und Thomas Kullmann, beide SVgg Eppelheim, waren bei Ringgleichheit mit 591 Ringen gleichauf. Holger Heiler durfte sich durch die größere Anzahl an erzielten Zehnern über den zweiten Platz freuen und Thomas Kullmann belegte den dritten Platz.

Hier die Platzierungen der Schützen der SVgg Eppelheim im Überblick:

1.Elke Sommer (598 Ringe), 2.Holger Heiler (591), 3.Thomas Kullmann (591), 4.Jochen Kaufmann (573), 
5.Margarita Kinderknecht (564), 6.Lutz Fießer (562), 8.Sebastian Haug (552), 12.Kai Lautermann (499),
15.Mathias Zäpfel (477)

Elisabetta Venezia, Dirk Hofmann, Jürgen Sauer, Ferenc Jakab, Oliver Steimel und  Jürgen Kneip hatten leider weniger als die benötigten drei Wettkämpfe bestritten.

Wir bedanken uns bei unseren Schützen für die Teilnahme und gratulieren Ihnen zu diesen hervorragenden Ergebnissen. Bedanken möchten wir uns, bei Kai Lautermann (Kreisreferent Liste B) und Thomas Kullmann (Aufsicht und Auswertung) für die hervorragende Organisation und Durchführung.

 

Jedermannschießen 2019

Bild: Elke Sommer

Auf dem Foto: Siegermannschaften Jedermann-Schießen (Plätze 1-3) mit Schützenmeister Mathias Zäpfel

Jedermann-Schießen wieder ein voller Erfolg

Bei bestem Herbstwetter kamen am zweiten Oktoberwochenende wieder viele Eppelheimer Bürger und Vereine zum traditionellen Jedermann-Schießen auf die Schießstände der Schützenvereinigung Eppelheim. Insgesamt gingen in diesem Jahr 46 Mannschaften und ca. 120 Einzelschützen in den angebotenen Disziplinen an den Start.
Auf dem Programm standen Wettbewerbe mit Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkaliber-Gewehr. Außerdem konnten Erwachsene ab 21 Jahren das Schießen mit dem Ordonnanzgewehr ausprobieren. Für die kleineren Gäste wurde wieder das Lichtgewehrschießen angeboten. Neu war die Disziplin Kleinkaliber-Selbstladegewehr (mit Zielfernrohr), die sehr gut ankam und mit Sicherheit ein fester Bestandteil des Jedermann-Schießens wird.

Die Auswertung bei den Einzelstartern erfolgte direkt nach der Scheibenabgabe. Die Schützinnen und Schützen erhielten beim Erreichen einer bestimmten Ringzahl jeweils eine Medaille und die besonders erfolgreichen Teilnehmer zusätzlich ein Weinpräsent. Zum Ende der Veranstaltung wurden die Mannschaften durch den Schützenmeister, Mathias Zäpfel, geehrt. In jeder Disziplin bekamen die drei besten Mannschaften eine Urkunde und deren Schützen jeweils einen Gutschein vom griechischen Grillrestaurant Akis.

Mannschaft Luftgewehr:               
1.Platz Biermacht 3 (Tim Uebele, Max Mitzkewitsch, Swen Mitzkewitsch), 2.Platz Biermacht Kids (Nic Uebele, Tim Treiber, Tim Elfner), 3.Platz MSC 5 (Karlheinz Perschewski, Christian Perschewski, Jürgen Geschwill)

Mannschaft Luftpistole:
1.Platz MSC 10 (Mark Hoffmann, Peter Wittmann, Kai Fath), 2.Platz Biermacht 1 (Lars Wiedtke, Dennis Böckmann, Andi Uebele), 3.Platz MSC 17 (Kai Fath, Tim Fath, Christian Perschewski)

Mannschaft Kleinkaliber-Gewehr:
1.Platz Ferkl (Christoph, Kai, Tim), 2.Platz Red Rabbits (Jürgen Geschwill, Klaus Merkl, Marcel Guckland), 3.Platz Hard & Heavy (Wolfgang, Klaus, Christoph)

Neben den traditionellen Disziplinen sorgte die Schützenjugend für etwas Abwechslung und bot Westernschießen an: mit einem CO2-Unterhebelrepetierer mussten Klappscheiben zu Fall gebracht werden und manch einer stellte fest, dass das Zielen und Schießen mit einem Westernrevolver (ebenfalls CO2) nicht so einfach ist, wie es bei John Wayne aussieht. Spaß hatten aber alle bei dieser spannenden Disziplin und viele beließen es nicht bei einem Durchgang. Auch um das leibliche Wohl kümmerte sich die Schützenjugend und versorgte die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Brezeln.

Wir möchten uns herzlich bei den EinzelschützenInnen und den Privat-Mannschaften, sowie bei den angetretenen Vereinen - MSC Eppelheim, Sportkegelclub Alemannia, SPD Eppelheim und Eppelheimer Liste - für Ihre Teilnahme bedanken. Wir freuen uns bereits heute auf das Jedermann-Schießen im nächsten Jahr und hoffen Sie (wieder) begrüßen zu dürfen.

Bleibt noch der Dank an alle kleinen und großen Helfer aus den Reihen des Schützenvereins, die für den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung gesorgt haben - so macht Vereinsarbeit Spaß.

 

Kreispokalschießen Fallscheibe GK 2019

Bild: E. Sommer
auf dem Foto (v. l.): Hans-Peter Wolf, Robert Balan, Christian Narr-Klingmann, Elke Sommer, Thomas Kullmann, Martin Bülow, Thomas Kreichgauer

Kreispokalschießen Fallscheibe Großkaliber

Am vergangenen Samstag fand das zweite Kreispokalschießen Fallscheiben 25m (Großkaliber) statt. Der Schützenkreis 5 HD hatte zu diesem Wettkampf Schützinnen und Schützen aus dem gesamten Kreis eingeladen. Leider war die Resonanz in diesem Jahr nicht besonders groß und so nahmen insgesamt 7 Schützen aus 3 Vereinen an dem Turnier teil.
Da die SVgg Eppelheim über eine entsprechende Fallscheibenanlage verfügt, wurde das Kreispokalschießen in Eppelheim ausgetragen. Wie bereits im letzten Jahr übernahmen Thomas Kullmann und Elisabetta Venezia von der Schützenvereinigung Eppelheim am Wettkampftag die Betreuung, Aufsicht und Auswertung.

Das Fallscheibenschießen ist eine spannende und herausfordernde Disziplin der Liste B (Baden-Württemberg, DSB) – auch für Zuschauer, denn es gewinnt schlicht und einfach derjenige, der die Fallscheiben am schnellsten "zu Fall bringt". In sechs Durchgängen werden jeweils fünf Fallscheiben auf 25 Meter Entfernung beschossen. Nur wenn eine Scheibe auch wirklich fällt, gilt der Treffer. Die jeweils benötigte Zeit der sechs Durchgänge wird mit einem Timer auf hundertstel Sekunde genau festgehalten und addiert. Der längste Durchgang wird gestrichen. Bleiben in den einzelnen Wertungsdurchgängen Scheiben stehen, gibt es jeweils zehn Sekunden Strafzeitzuschlag. Gewinner ist der Schütze mit der kürzesten Gesamtzeit.

Das Fallscheibenschießen vereint in besonderer Weise die beiden schießsportlichen Herausforderungen „Treffsicherheit“ und „Schnelligkeit“. Das konnte man am vergangenen Samstag gut beobachten. Manch einer war sehr schnell, aber die Platten wollten einfach nicht fallen. Wer es aber zu genau mit der Präzision nahm, dem rannte die Zeit davon.

Sieger des Turniers wurde eines unserer Mitglieder: das Kreispokalschießen Fallscheiben 25m gewann unsere Schützin Elke Sommer, die als einzige Frau an den Start ging. Zweiter wurde Martin Bülow von der SG Wieblingen und den dritten Platz belegte Christian Narr-Klingmann (ebenfalls SG Wieblingen).
Hier die Platzierungen und Ergebnisse (in Sekunden) unserer Mitglieder:

1.Elke Sommer (64,53)

4.Thomas Kullmann (117,77)

6.Hans-Peter Wolf (124,77)

7.Thomas Kreichgauer (169,47)

Im Anschluss an den Wettkampf gab es ein gemütliches Beisammensein im Schützenhaus. Wir bedanken uns beim „Fallplatten-Team“ (Thomas und Elli) für den reibungslosen Ablauf und bei unseren Schützen für die Teilnahme an diesem Turnier.

 

VL Runde Kurz 2019

Vorderlader-Runde Kurzwaffe 2019

Die diesjährige Runde in der Disziplin Vorderlader Kurzwaffe wurde nach vier spannenden Wettkämpfen bei der Schützengesellschaft in Wieblingen beendet. Insgesamt haben 12 Schützen und eine Schützin aus vier Kreisvereinen des Schützenkreis 5 Heidelberg an dem Turnier teilgenommen. Acht der Teilnehmer kamen von der SVgg Eppelheim, womit wir erfreulicherweise die meisten Schützen am Start hatten.

Die größte Überraschung in diesem Sportjahr gelang dem Vorderlader-Frischling Oliver Steimel von der SVgg Eppelheim. Er nahm zum ersten Mal an den Rundenwettkämpfen mit der Vorderlader Kurzwaffe teil und sicherte sich aus dem Stand den zweiten Platz. Mit einem hervorragenden Ergebnis von 358 Ringen (von 400 Ringen) musste sich Oliver Steimel nur dem mehrfachen Rundenwettkampfsieger Klaus Barth von der SG Wieblingen (367 Ringe) geschlagen geben. Horst Werner vom SV Dossenheim belegte mit 357 Ringen Platz drei.

Hier alle Platzierungen der Eppelheimer Schützen:
2. Platz  Oliver Steimel    
4. Platz  Martin Riedlberger
5. Platz  Alexander Best
6. Platz  Merrill Köllner
7. Platz  Mathias Zäpfel
Weitere Schützen der SVgg Eppelheim waren Dirk Hofmann, Jürgen Kneip und Wilfried Knopke, die allerdings weniger als vier Wettkämpfe bestritten haben.

Wir gratulieren allen Schützen der SVgg 1912/13 Eppelheim zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünschen Ihnen weiterhin "Gut Schuss".

 

DM 2019

Bild: E. Sommer

Auf dem Foto:

Noah Sommer, Nils Schumaeker, Lena Hasse, Erik Weber, Vincent Fröhlich

Eppelheimer Schützen kehren zufrieden aus München zurück

Vom 23. August bis zum 3. September traf sich in Garching auf dem Olympia-Schießgelände die Elite des Deutschen Schießsports, um den sportlichen Höhepunkt des Jahres zu bestreiten: die Deutschen Meisterschaften! Unter den Teilnehmern waren auch sechs Schützinnen und Schützen der Schützenvereinigung Eppelheim, die um Titel und Platzierungen kämpften.

Bei den Erwachsenen hatte in diesem Jahr nur eine Schützin die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft geschafft. Meike Winkler durfte gleich in der ersten Woche an den Start und zeigte mit der Luftpistole ihr Können. In der hochrangig besetzten Klasse "Damen I" durfte sie sich mit einer hervorragenden Leistung von 555 von 600 Ringen über den 20. Platz freuen.

In der zweiten Woche reiste dann die Schützenjugend mitsamt dem Trainer und den Familien nach München. Mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft hatten die meisten der Jugendlichen bereits ihr persönliches Ziel erreicht, dennoch hatten sie sich vorgenommen, ihr Bestes zu geben und Spaß zu haben. Die Platzierung am Ende wurde fast schon zur Nebensache. Alleine die Teilnahme an so einer großen Meisterschaft und der Zusammenhalt der Eppelheimer war eine tolle Erfahrung und ein Gewinn für jeden unserer Eppelheimer Teilnehmer. Nichts desto trotz zeigten alle Schüler und Jugendlichen in den Wettkämpfen ganz beachtliche Leistungen.

Luftgewehr Schüler

Noah Sommer 196.2 Ringe Platz 20

Nils Schumaeker 183.8 Ringe Platz 80

Luftgewehr Schülerinnen

Lena Hasse 194.9 Ringe Platz 76

Luftgewehr Schüler Mannschaft

Noah, Lena, Nils 574,7 Ringe Platz 30

Luftgewehr 3-Stellung Jugend männlich

Vincent Fröhlich 553 Ringe Platz 34

KK 3 x 20 Jugend männlich

Erik Weber 546 Ringe Platz 24

KK liegend Jugend männlich

Erik Weber 559 Ringe Platz 32

In der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung trat Noah Sommer für den SV Rheinau an. Hier belegte er im Einzel mit 561 Ringen Platz 30 und die Mannschaft (Lara Engler, Noah Sommer, Ruwen Bichlmeier) erreichte Platz 16.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Eppelheimer Schützenjugend und Ihren Trainer Mark Faßl, der die Jugend bestens auf diese Meisterschaft vorbereitet und vor Ort betreut hat. Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern und die Fans, die unsere Jugendlichen immer bestens unterstützen und zu Höchstleistungen motivieren.

 

Fallscheibentrunier 2019

Bild: E. Sommer

Auf dem Foto:

hintere Reihe: Axel Richter (OSM SVgg Eppelheim), Ferenc Jakab, Mathias Zäpfel, Thomas Kreichgauer, Thomas Kullmann, Gabriel Rittmeier, Jürgen Sauer, Christian Kugel, Lutz Fießer. Vordere Reihe: Adolf Kolb (sitzend), Margarita Kinderknecht, Elke Sommer, Julia Schweiberger, Stefan Mock

Erfolgreiches Fallscheibenturnier bei der SVgg Eppelheim 

Am 11. August wurde bei der Schützenvereinigung Eppelheim ein vereins- und kreisübergreifendes Kleinkaliber-Fallscheibenturnier ausgerichtet.

Das Fallscheibenschießen ist eine spannende und herausfordernde Disziplin der Liste B (Baden-Württemberg, DSB) – auch für Zuschauer, denn es gewinnt schlicht und einfach derjenige, der die Fallscheiben am schnellsten "zu Fall bringt". In sechs Durchgängen werden jeweils fünf Fallscheiben auf 25 Meter Entfernung beschossen. Nur wenn eine Scheibe auch wirklich fällt, gilt der Treffer. Die jeweils benötigte Zeit der sechs Durchgänge wird mit einem Timer auf Hundertstel Sekunde genau festgehalten und addiert. Der längste Durchgang wird gestrichen. Bleiben in den einzelnen Wertungsdurchgängen Scheiben stehen, gibt es jeweils zehn Sekunden Strafzeitzuschlag. Gewinner ist der Schütze mit der kürzesten Gesamtzeit.

Bei der offenen Meisterschaft wurde die Disziplin "Fallplatte" sowohl für Kleinkaliber-Selbstladegewehre, als auch für Kleinkaliber-Kurzwaffen angeboten. Insgesamt nahmen 28 Schützen aus 5 Vereinen bei dem Turnier teil. Da es nur einen Jugendlichen (Gabriel Rittmeier, SG Schwetzingen) und drei Damen unter den Teilnehmern gab, wurde keine separate Wertung in der Jugend-, bzw. Damenklasse durchgeführt, d. h. es gab eine Wertung für die Schützen mit dem KK-Selbstladegewehr und eine für die Schützen mit der KK Kurzwaffe.

Mit beiden ersten Plätzen, einem zweiten und einem dritten Platz waren die Eppelheimer gewohnt stark: Jürgen Sauer von der SVgg Eppelheim gewann das Turnier mit dem KK-Selbstladegewehr vor Ferenc Jakab (ebenfalls SVgg Eppelheim). Dritter wurde Christian Kugel von der SG Rohrbach. Den ersten Platz mit der KK-Kurzwaffe belegte Ferenc Jakab (SVgg Eppelheim). Der zweite Platz ging an Christian Kugel (SG Rohrbach) und den dritten Platz sicherte sich Elke Sommer (SVgg Eppelheim).

Hier alle Platzierungen der Eppelheimer Schützen:

KK-Selbstladegewehr:
1. Jürgen Sauer 24,07 sec., 2. Ferenc Jakab 26,86 sec., 4. Thomas Kullmann 28,40 sec., 5. Lutz Fiesser 29,35 sec., 7. Matthias Zäpfel 39,10 sec., 9. Thomas Kreichgauer 42,14 sec., 10. Elke Sommer 46,79 sec.

KK-Kurzwaffe:
1. Ferenc Jakab 94,01 sec., 3. Elke Sommer 116,94 sec., 7. Thomas Kreichgauer 194,05 sec., 8. Margarita Kinderknecht 216,11 sec., 9. Axel Richter 227,92 sec., 10. Matthias Zäpfel 290,66 sec.

Ein großes Dankeschön geht an unser "Fallplatten-Team" (Thomas Kullmann , Elisabetta Venezia und Lutz Fießer), das dieses Turnier organisiert und am Wettkampftag die Betreuung, Aufsicht und Auswertung übernommen hat. Außerdem bedanken wir uns bei unseren Schützen für die zahlreiche Teilnahme und gratulieren Ihnen zu diesen hervorragenden Ergebnissen.

 

LM Ordonnanz 2019

Bild: E. Sommer

auf dem Foto (v. l.): Lutz Fießer, Elke Sommer, Thomas Kreichgauer, Elisabetta Venezia, Swen Ruder

Erfolgreiche Landesmeisterschaft für die Ordonnanzgewehrschützen der SVgg Eppelheim

Wie bereits in den vergangenen Jahren, fand die Landesmeisterschaft in der Disziplin "Ordonnanzgewehr aufgelegt" in Laudenbach statt. Zu dieser Meisterschaft hatten sich auch mehrere Schützen von der SVgg Eppelheim qualifiziert.

Die Disziplin Ordonnanzgewehr aufgelegt, in der es keine Trennung nach Alter und Geschlecht gibt, war auch in diesem Jahr wieder eine der Wettkampfdisziplinen mit den meisten Teilnehmern. 81 Schützen (darunter 5 Frauen) haben als Einzelstarter ihr Können unter Beweis gestellt und 11 Mannschaften traten gegeneinander an.

Gemäß der Sportordnung des Deutschen Schützenverbandes besteht ein Wettkampf dieser Disziplin aus 13 Schüssen mit dem Ordonnanzgewehr, von denen die zehn besten gewertet werden. Geschossen wird liegend auf eine Scheibe in 100 m Entfernung. Hierbei müssen die Schützen beachten, dass der Wettkampf nur mit einer Waffe (Repetier) bestrittet werden darf, die vor dem 31.12.1963 in einem Land als Standardwaffe eingeführt worden ist.

Durch die hohe Anzahl an Teilnehmern in dieser Disziplin dauerte der Wettbewerb bis zum späten Nachmittag. Und es war eine regelrechte Zitterpartie für die Schützen der SVgg Eppelheim. Sowohl im Einzel, als auch mit der Mannschaft lagen die Eppelheimer bis zum letzten Durchgang vorne.
Elke Sommer von der SVgg Eppelheim konnte sich am Ende mit 98 Ringen (von 100 möglichen Ringen) gegen die Konkurrenz durchsetzen und sicherte sich den ersten Platz und damit den Titel der Landesmeisterin. Mit 97 Ringen durfte sich außerdem unsere Schützin Elisabetta Venezia über den dritten Platz freuen. Und nicht nur im Einzel konnten die Eppelheimer überzeugen - auch die Mannschaft SVgg Eppelheim (Elke Sommer, Lutz Fießer und Thomas Kreichgauer) sicherte sich einen Platz auf dem Treppchen. Leider mussten sich die Eppelheimer mit 285 Ringen im letzten Durchgang der Mannschaft des SSV Unteröwisheim (286 Ringe) wegen einem Ring geschlagen geben. Unsere Mannschaft belegte am Ende einen hervorragenden zweiten Platz und wurde damit Vizelandesmeister.

Hier die Ergebnisse der Eppelheimer Schützen:
1. Platz  Elke Sommer (98 Ringe), 3. Platz  Elisabetta Venezia (97 Ringe), 6. Platz  Lutz Fießer (95 Ringe), 34. Platz  Thomas Kreichgauer (92 Ringe), 60. Platz  Swen Ruder (87 Ringe)

Wir gratulieren unseren Schützinnen und Schützen zu diesem hervorragenden Ergebnis bei der Landesmeisterschaft 2019 und wünschen Ihr weiterhin GUT SCHUSS.

 

Fallscheibentrunier - Ausschreibung

Fallscheibenturnier für
KK Selbstladebüchse und KK Selbstladepistole
- angelehnt an BD 2.53.03 Fallscheiben-Schießen 25 m

Alle Infos unter folgendem Link:

Ausschreibung Fallplattenturnier KK 2019

 

 

Nachruf

 

 Plötzlich und für uns alle unerwartet verstarb am 13.07.2019 unser langjähriger Schützenkamerad 

 Günther Schmidt. 

 Günther Schmidt war nicht nur Sportschütze in unserem Verein, er war auch sehr lange Mitglied des   geschäftsführenden Vorstandes der Schützenvereinigung Eppelheim. Über viele Jahre kümmerte er sich   als Schatzmeister um die Finanzen des Vereins. Im Jahr 1990 wurde Günther Schmidt zum Vorsitzenden   der Schützenvereinigung Eppelheim gewählt und hatte 12 Jahre das verantwortungsvolle Amt des   Oberschützenmeisters inne.

 Wir haben mit Günther Schmidt einen Freund und Kameraden verloren, den wir in unseren Erinnerungen   nie wirklich verlieren werden! 

 Wir betrauern seinen Tod und werden sein Andenken in Ehren halten. 

 Unser Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen Freunden. 

 Die Schützenkameraden der 

 Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. 

 

Kreismeisterschaften GK 2019

Bild: HWB

auf dem Foto (v. l.): Alexander Best, Lutz Fießer, Elke Sommer, Sascha Henny (SG Rohrbach), Christian Kugel (SG Rohrbach), Meike Winkler, Stefan Harbarth, Thomas Kreichgauer

Viele Starter und viel Edelmetall bei den Großkaliberdisziplinen

Die alljährliche Kreismeisterschaft im Sportschützenkreis 5 ist im vollen Gange. Der Sportschützenkreis 5 besteht aus 14 Vereinen, deren Schützen sich an mehreren Wochenenden in zahlreichen Disziplinen messen.

Wie bereits im vergangenen Jahr fanden die Großkaliberdisziplinen der diesjährigen Kreismeisterschaft bei der Schützengilde in Heidelberg statt. Mit 30 Einzelstarts und 9 Mannschaft war die Schützenvereinigung Eppelheim sehr stark in den Revolver- und Pistolendisziplinen vertreten und konnte viele Medaillen mit nach Hause nehmen.

Mannschaftswertung:      

Zentralfeuerpistole:

1.Platz SVgg Eppelheim (Alexander Best, Thomas Kreichgauer, Jürgen Kneip)

Großkaliberrevolver .357 MAG:

1.Platz SVgg Eppelheim 1 (Stefan Harbarth, Alexander Best, Lutz Fießer)
4.Platz SVgg Eppelheim 2 (Hans-Peter Wolf, Thomas Kreichgauer, Dirk Hofmann)

Großkaliberrevolver .44 MAG:

1.Platz SVgg Eppelheim 1 (Stefan Harbarth, Lutz Fießer, Rainer Engelhardt)

Großkaliberpistole .45 ACP:

1.Platz SVgg Eppelheim 1 (Alexander Best, Lutz Fießer, Stefan Harbarth)

3.Platz SVgg Eppelheim 2 (Thomas Kreichgauer, Elke Sommer, Meike Winkler)

Großkaliberpistole 9 mm:

2.Platz SVgg Eppelheim 1 (Elke Sommer, Lutz Fießer, Alexander Best)

3.Platz SVgg Eppelheim 2 (Meike Winkler, Stefan Harbarth, Thomas Kreichgauer)

8.Platz SVgg Eppelheim 3 (Roland Stern, Swen Ruder, Christian Karr)

Einzelwertung (Medaillenspiegel):

                           

Lutz Fießer          2x Gold, 2x Silber       

Stefan Harbarth   2x Gold, 1x Silber

Alexander Best    2x Gold, 1x Silber       

Thomas Kreichgauer           1x Gold, 2x Bronze

Jürgen Kneip       1x Silber

Roland Stern       1x Bronze

Hans-Peter Wolf   1x Bronze        

Elke Sommer       1x Bronze

Dirk Hofmann      1x Bronze

 

Wir gratulieren allen unseren Schützen zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünschen weiterhin „Gut Schuss“.  

 

Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung der Schützenvereinigung Eppelheim

In der letzten Woche fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Schützenvereinigung Eppelheim im Schützenhaus Eppelheim statt. Oberschützenmeister Axel Richter begrüßte die Anwesenden und eröffnete die Sitzung. Danach wurde der verstorbenen Schützenkameraden gedacht.

Es folgte der Jahresrückblick auf das vergangene Vereinsjahr: erfreulicherweise ist die Mitgliederzahl im Jahr 2018 weiter gestiegen und derzeit ist die SVgg 1912/13 Eppelheim e. V. der größte Verein im Schützenkreis 5 Heidelberg. Ansonsten war das Jahr geprägt von mehreren Projekten, die in Angriff genommen, aber leider noch nicht beendet wurden. Hier geht der Vorstand von einer Fertigstellung im Jahr 2019 aus. Das heißt, es gibt auch im neuen Jahr genug zu tun und der OSM hofft, dass weiterhin viel Unterstützung aus den Reihen der Mitglieder kommt. Die sicherheitstechnische Überprüfung der Schießanlage verlief ohne Beanstandungen, so dass sie Stände bis zum Jahr 2023 in gewohnter Weise weiter benutzt werden können.

Nach einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2019 durch den OSM Axel Richter, wies er auf die wichtigsten Termine in den kommenden Monaten hin. Eine Terminübersicht wurde mit der Einladung zur Versammlung verschickt. Der Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer wurde verlesen und auf Antrag wurde der Schatzmeister, Lutz Fießer, einstimmig entlastet.

Die nun folgenden Berichte des stellvertretenden Jugendleiters, Mark Faßl, und der Referenten wurden im Interesse der Anwesenden recht kurz gehalten. Zusammenfassend wurde von einem sehr erfolgreichen Sportjahr 2018 gesprochen: es fanden zahlreiche Wettkämpfe in den unterschiedlichsten Disziplinen statt. Mitglieder der SVgg starteten sehr erfolgreich bei den Kreis- sowie Bezirksmeisterschaften und mehreren Landesmeisterschaften, aber auch bei Deutschen Meisterschaften waren wir mit unseren Mitgliedern siegreich vertreten. Sogar international gingen Mitglieder der SVgg Eppelheim recht erfolgreich an den Start. Aber nicht nur sportlich gab es Highlights: das Jedermannschießen war mit weit über 100 Starts von Schießsport-Interessierten wieder ein großer Erfolg für unseren Schützenverein und hat sich mittlerweile als feste Größe in Eppelheim etabliert.

Nach der einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstandes und einer kurzen Pause konnten die Ehrungen der Vereinsmeister vorgenommen werden. Bei den Neuwahlen ergaben sich folgende Änderungen: Ferenc Jakab wurde zum neuen Kurzwaffenreferenten und Margarita Kinderknecht zur Damenreferentin gewählt. Das Amt der Kassenprüfer übernehmen im nächsten Jahr Dr. Elisabetta Venezia und Sigrid Kirsch, die von Günther Schmitt unterstützt werden. Alle anderen zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder konnten in Ihrem Amt bestätigt werden. Die Posten des Hauptschießleiters und des Pressereferenten konnten an diesem Abend nicht besetzt werden und bleiben weiter vakant.

Nach einer Aussprache der Mitglieder konnte der Oberschützenmeister die kurzweilige Sitzung nach zwei Stunden schließen. Viele Schützinnen und Schützen blieben jedoch noch sitzen und genossen in geselliger Runde die Zeit im Schützenhaus.

 

Kreismeisterschaften 2019 - Teil 2

Bild: M. Winkler

auf dem Foto: vorne links OSM Axel Richter, vorne rechts Ferenc Jakab (Drittplatzierter), dahinter Teilnehmer der SVgg Eppelheim bei der Kreismeisterschaft KK-Selbstladegewehr

SVgg Eppelheim wieder erfolgreich bei der Kreismeisterschaft

Am 15. März 2019 fand zum zweiten Mal im Schützenkreis 5 HD die Kreismeisterschaft der B-Liste des DSB mit dem Selbstladegewehr mit Zielfernrohr KK 50 m statt. Diese Disziplin hat in den vergangenen Jahren immer größeren Zuspruch erfahren und so kamen erwartungsgemäß viele Schützen zu diesem Wettkampf auf die Stände der SG Rohrbach. Insgesamt gingen 38 Schützen an den Start, darunter 8 Schützinnen. Auch bei den Eppelheimern war das Interesse groß: 16 Mitglieder der SVgg Eppelheim nahmen an der Meisterschaft teil.

Bei der Disziplin KK-Selbstlader mit Zielfernrohr muss der Schütze vier Zeitserien (je 5 Schuss in 10 Sekunden) auf eine Scheibe in 50 m Entfernung schießen. Im letzten Jahr hatte man festgestellt, dass die Leistungsdichte sehr groß war und erhöhte deshalb in diesem Jahr den Schwierigkeitsgrad. Die Scheibengröße wurde deutlich reduziert. Zum Vergleich: 2018 hatte der Zehner einen Durchmesser von 50 mm, im Jahr 2019 hatte die Zehn nur noch einen Durchmesser von 10,4 mm.

Aber auch unter den neuen Bedingungen gab es hervorragende Ergebnisse. Die Gold- und Silbermedaille ging an Schützen von der SG Rohrbach (190 und 188 Ringe). Die Bronzemedaille sicherte sich unser Schütze Ferenc Jakab, der mit 187 Ringen den zweiten Rang um nur einen Ring verfehlt hat.

Hier die Platzierungen aller Eppelheimer Schützen

  1. Platz Ferenc Jakab                 187 Ringe
    4. Platz  Alisha Faßl                           186 Ringe
    6. Platz  Elke Sommer                       185 Ringe
    7. Platz  Thomas Kullmann              183 Ringe
    8. Platz  Margarita Kinderknecht    198 Ringe
    10. Platz Holger Heiler                       178 Ringe
    13. Platz Elisabetta Venezia             176 Ringe
    14. Platz Erik Weber                          175 Ringe
    17. Platz Oliver Steimel                     173 Ringe
    18. Platz Thomas Weber                   172 Ringe
    22. Platz Vitali Fröhlich                    163 Ringe
    24. Platz Vincent Fröhlich                158 Ringe
    27. Platz Hans-Peter Wolf                 151 Ringe
    29.Platz Stefan Brinzer                      150 Ringe
    30. Platz Veit Sauer                            146 Ringe
    37. Platz Axel Richter                         40 Ringe (Störung)

Die Schützenvereinigung Eppelheim gratuliert Ihren Schützinnen und Schützen zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und natürlich "Gut Schuss".

 

Kreismeisterschaften 2019 - Teil 1

Bild: B. Hirscher

auf dem Foto (v. l.): Wilfried Knopke, Hajo Ditton (Kreisreferent Vorderlader), Klaus Rettwitz (SG Rohrbach), Horst Werner (SV Dossenheim), Klaus Barth (SG Wieblingen), Martin Riedlberger, Alexander Best, Oliver Steimel, Andrea Schmelcher-Lanig (stv. Kreissportleiterin)

 

Beginn der Kreismeisterschaft 2019

In diesem Jahr musste der ein oder andere Schütze am Faschingswochenende auf das Feiern oder den Besuch von Faschingsumzügen verzichten. Grund war der Startpfiff zur diesjährigen Kreismeisterschaft.

Unser Verein, die SVgg Eppelheim, war am ersten Kreismeisterschaftswochenende Gastgeber und stellte die Stände zur Verfügung.

Am Samstag, den 02.03.2019 standen die Vorderlader Disziplinen auf dem Programm. Auf dem 25 m Stand der SVgg Eppelheim traten die Schützen in den Disziplinen Perkussionspistole und Perkussionsrevolver gegeneinander an. Und die Eppelheimer stellten wieder einmal unter Beweis, wie erfahren und erfolgreich Sie beim Vorderlader schießen sind. Gleich zwei unserer Schützen (Oliver Steimel und Martin Riedlberger) stellten einen neuen Rekord im Schützenkreis 5 Heidelberg auf  (NR).

Perkussionsrevolver - Herren I 

  1. Platz Alexander Best 115 Ringe

Perkussionspistole - Mannschaft 

  1. Platz SVgg Eppelheim (Oliver Steimel, Martin Riedlberger, Wilfried Knopke)

Perkussionspistole - Herren I 

  1. Platz Oliver Steimel 130 Ringe NR
    2. Platz      Alexander Best                119 Ringe

Perkussionspistole - Herren III

  1. Platz Martin Riedlberger 120 Ringe NR

Perkussionspistole - Herren IV 

  1. Platz Wilfried Knopke 93 Ringe

Außerdem starteten Schützen mit dem Kleinkalibergewehr (KK) in Eppelheim und mussten sich auf eine Entfernung von 100 m messen. In dieser Disziplin sind 30 Schuss stehend und frei zu absolvieren. Für Schützinnen und Schützen über 50 Jahre gibt es auch die Möglichkeit diese Disziplin aufgelegt zu schießen.

Und auch mit dem Kleinkalibergewehr lief es hervorragend für die Eppelheimer: Uwe Schneider wurde nicht nur Kreismeister, sonder stellte auch noch einen neuen Rekord auf. Leider konnten unsere Damen aufgrund terminlicher Probleme in diesem Jahr nicht in dieser Disziplin antreten. Wir hoffen sehr, dass Sie im nächsten Jahr wieder dabei sind.

KK 100 m - Herren I

  1. Platz Michael Reinig 270 Ringe

KK 100m Auflage - Senioren II 

  1. Platz Uwe Schneider 292 Ringe NR

Die Schützenvereinigung 1912/13 e. V. freut sich, dass die Eppelheimer Schützen so erfolgreich in diese Kreismeisterschaft gestartet sind.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Abschluss GK Runde Kurzwaffe

Bild: E. Sommer

auf dem Foto (v. l.): Rainer Engelhardt, Hans-Peter Wolf, Olaf Hilsansky, Elke Sommer, Oliver Steimel, Adolf Kolb, Ferenc Jakab, Alexander Best, Mathias Zäpfel, Michele Pirollo

Abschluss der Großkaliberrunde Kurzwaffe

Mit dem traditionellen Wintergrillen bei der SG Rohrbach endete am vorletzten Samstag die diesjährige Großkaliberrunde des Sportschützenkreises 5 Heidelberg mit der Kurzwaffe.
Insgesamt gingen in diesem Jahr 65 Schützen aus dem Kreis an den sechs Wettkampfsamstagen an den Start. Davon bestritten 43 Schützen und 4 Schützinnen mindestens vier Wettkämpfe (sechs Wettkämpfe mit zwei Streichergebnissen). Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. war mit 21 Teilnehmern sehr gut vertreten und stellte wieder einmal die größte Anzahl an Schützen. In dieser Saison starteten 14 Mannschaften aus 6 Vereinen, wovon die SVgg Eppelheim vier Mannschaften ins Rennen schickte.
Es war eine spannende Runde und die Schützen der Svgg Eppelheim und der SG Rohrbach jagten sich gegenseitig die Ränge ab. Leider musste sich die Mannschaft Eppelheim 1 (Alexander Best, Elke Sommer, Stefan Harbarth und Thomas Kreichgauer)  in diesem Jahr mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Mit 4.393 Ringen reihte sie sich hinter der Mannschaft SG Rohrbach 1  (4.458 Ringe) ein. Den dritten Platz belegte die SG Rohrbach 2 mit 4.341 Ringen. Die weiteren Mannschaften der SVgg Eppelheim belegten die Plätze sechs, sieben und neun.
In der Einzelwertung konnte unser Schütze Alexander Best mit seinen hervorragenden Ergebnissen bis zum Schluss an der Spitze mitmischen. Nach Abschluss der Wettkämpfe war er mit zwei Schützen ringgleich auf den Plätzen zwei bis vier, so dass alle drei ins Stechen mussten. Alexander Best behielt dabei die Nerven und sicherte sich in einem spannenden Stechen den dritten Platz.

Platzierungen der Eppelheimer Schützen mit mindestens 4 Wettkämpfen:
3. Alexander Best (1.496 Ringe), 6. Lutz Fießer (1.475 Ringe), 7. Elke Sommer (1.470 Ringe),
8. Stefan Harbarth (1.464 Ringe), 20. Hans-Peter Wolf, 23. Ferenc Jakab, 24. Thomas Kreichgauer,
25. Bernhard Lucke, 27. Rainer Engelhardt, 29. Oliver Steimel, 32. Olaf Hilsansky, 35. Mathias Zäpfel,
41. Michele Pirolo, 43. Adolf Kolb, 44. Swen Ruder, 48. Josef Kuntz                 

Wie seit vielen Jahren stellte die SVgg Eppelheim nicht nur sehr viele, sondern auch den ältesten Schützen: Adolf Kolb zeigte mit seinen 84 Jahren wieder einmal allen, dass Schießsport bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim gratuliert ihren Schützen zu den guten Ergebnissen und bedankt sich bei ihren Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme an den Wettkämpfen.

 

Kreisschützenball 2019

Bild: Mark Faßl

auf dem Foto (v. l.): Lena Hasse, Elke Sommer, Noah Sommer, Erik Weber, Nils Schumaeker, Michael Reinig, Eileen Faßl, Alisha Faßl

Kreisschützenball 2019 vom Schützenkreis 5 Heidelberg

Am zweiten Samstag im Januar fand im Kirchheimer Bürgerzentrum der Schützenball vom Schützenkreis 5 Heidelberg statt. Traditionsgemäß wurde der Kreisschützenball pünktlich um 20 Uhr mit dem Böllerschießen eröffnet.  Zum Badener Lied betraten die Fahnenträger und die Majestäten der jeweiligen Vereine des Schützenkreises den Festsaal, wo sie von der Kreissportleiterin Beate Hirscher begrüßt und vorgestellt wurden. Für die SVgg 1912/13 Eppelheim e. V. nahmen das amtierende Schützenkönigspaar Daniela Lautermann und Helmut Katz, der amtierende Jung-Schützenkönig Nils Schumaeker und der Fahnenträger Andreas Reinig am Festzug teil.

Zu der Veranstaltung waren auch zahlreiche Ehrengäste erschienen, die in der Begrüßungsrede von Kreisschützenmeister Bruno Winkler mit einem besonderen Willkommensgruß bedacht wurden. In seiner Rede ging Bruno Winkler auf einige Themen ein, die die Schützenwelt im letzten Jahr beschäftigt haben und die uns auch weiterhin begleiten werden.

Im Anschluss wurde unser Jugendtrainer Mark Faßl, unter großem Applaus der Eppelheimer Schützenjugend,  für sein herausragendes Engagement im Jugendbereich mit der Kreisnadel in Bronze ausgezeichnet.

Auch unsere Jungschützen wurden auf die Bühne gebeten: Lena Hasse, Nils Schumaeker, Noah Sommer und Erik Weber bekamen für die Teilnahme am Jugendpfingstturnier im letzten Jahr ein Erinnerungsfoto und ein kleines Präsent vom Kreisjugendleiter Christian Luttenberg überreicht.

Die Sportler-Ehrung wurde von der Kreissportleitung vorgenommen. Hierbei wurden Sportler geehrt, die im vergangenen Jahr bei den Rundenkämpfen und bei den Landes- und Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren: von der SVgg Eppelheim wurden mit der Kreisehrennadel in Bronze Lena Hasse, Nils Schumaeker und Erik Weber ausgezeichnet und mit Silber wurde Noah Sommer geehrt. Die goldene Kreisehrennadel, teilweise zum wiederholten Male, wurde an Michael Reinig, Meike Winkler, Elke Sommer, Eileen Faßl und Alisha Faßl verliehen.

Und die Eppelheimer Schützen konnten sich weiter freuen: beim Kreisjugendkönigschießen sicherte sich Alisha Faßl den Titel 1. Dirndl und Erik Weber wurde 2. Knappe. Außerdem gewann Erik Weber in diesem Jahr den begehrten Kreiskönigspokal.

Zwischendurch gab es eine tolle Einlage der Gruppe Rhythme Attack von der Tanzschule Krauss. Mit ihrer Streetdance Aufführung sorgten die Tänzerinnen für staunende und begeisterte Gesichter unter den Gästen. Nach dem offiziellen Teil des Abends zog es die Gäste auf die Tanzfläche und an die Sektbar, wo reger Betrieb herrschte.

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. gratuliert Ihren Schützinnen und Schützen zu den sportlichen Erfolgen und den Auszeichnungen.

 

Neujahrsschießen 2019

Bild: Thomas Kullmann

auf dem Foto (v. l.) stehend: OSM Axel Richter, Vorjahressieger Mathias Barth, sitzend: Elke Sommer

Neujahrsschießen bei der Schützenvereinigung Eppelheim

Bei der Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim wurde das neue Jahr standesgemäß begrüßt: am zweiten Sonntag in diesem Jahr fand das traditionelle Neujahrsschießen statt.

Zahlreiche Mitglieder und Freunde der SVgg kamen am 13.01.2019 ins Schützenhaus. Der Vorjahressieger, Matthias Barth, hatte festgelegt, dass mit einem Kleinkaliber-Unterhebelrepetierer mit Zielfernrohr geschossen wird. Dieser Herausforderung stellten sich 4 Schützinnen und 23 Schützen: jeder der knapp 30 Teilnehmer hatte fünf Wertungsschüsse, wobei auf eine Entfernung von 50 Metern sitzend aufgelegt geschossen wurde. Probeschüsse waren nicht erlaubt.

Elke Sommer belegte mit 47 von 50 Ringen den ersten Platz und entschied damit das diesjährige Neujahrsschießen für sich. Mit 43 Ringen belegte Adolf Kolb den zweiten Platz und Swen Ruder landete mit ebenfalls 43 von 30 Ringen auf Platz drei.

Mit seinen 84 Jahren zeigte unser ältester aktive Schütze, Adolf Kolb, wieder einmal allen, dass Schießsport bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Und er bewies, dass er es ohne Probleme mit den jüngeren Schützen aufnehmen kann. Glückwunsch unserem Senior-Schützen Adolf Kolb zu einem hervorragenden zweiten Platz.

Ein Dankeschön geht an Klaus Schwegler, der zusammen mit dem Vorjahressieger, Matthias Barth, an diesem Tag die Schießleitung übernommen hat. Außerdem kümmerte er sich um die Auswertung und die Siegerehrung.

Wir sind bereits heute gespannt, mit welcher Wettkampfwaffe uns Elke Sommer beim nächsten  Neujahrsschießen überraschen wird.

Nach dem Wettkampf ging man dann zum gemütlichen Teil über und saß in geselliger Runde in den Räumen der Schützenvereinigung zusammen. Es wurden interessante Gespräche geführt und man diskutierte über die unterschiedlichsten Themen. Außerdem nutzten viele die Zeit zum allgemeinen Erfahrungsaustausch.  Und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: unser Schützenmeister, Mathias Zäpfel, schlüpfte an diesem Sonntag die Rolle des Verpflegungsmeisters und organisierte einen hervorragenden Imbiss, so dass nach dieser kurzweiligen Veranstaltung niemand hungrig nach Hause ging.

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim wünscht ihren Mitgliedern und Freunden für das neue Jahr alles Gute, viel Glück und Gesundheit - und allen Schützinnen und Schützen GUT SCHUSS!

 

 

RWK Ordonnanz 2019

Auf dem Foto (v.l.): Christian Kalusniak (SG Rohrbach), Elke Sommer, Klaus Schwegler (beide SVgg Eppelheim). Bild: Ferenc Jakab

Schützenvereinigung Eppelheim siegt mit dem Ordonnanzgewehr im Mannschafts- und Einzelwettbewerb

In den letzten Monaten fanden die Rundenwettkämpfe in der Disziplin Ordonnanzgewehr aufgelegt statt. Im Wechsel wurden die Wettkämpfe auf den Ständen des Heidelberger Schützenverein 1490 und der SVgg 1912/13 Eppelheim ausgetragen. Ein Wettkampf dieser Disziplin besteht aus 13 Schüssen mit dem Ordonnanzgewehr, von denen die zehn besten gewertet werden (Probeschüsse sind nicht gestattet). Die Höchstringzahl sind also 100 Ringe. Geschossen wird liegend oder sitzend aufgelegt auf eine Scheibe in 100 m Entfernung. Jeder Schütze hat die Möglichkeit an allen acht Wettkämpfen teilzunehmen. Die sechs besten Ergebnisse ergeben dann das Gesamtergebnis eines Schützen (die beiden schlechtesten Ergebnisse oder fehlende Wettkämpfe gehen nicht mit in die Wertung).
Bei der diesjährigen Runde gab es 32 Teilnehmer (darunter 5 Frauen) aus vier Vereinen, von denen 20 Schützen mindestens sechs Wettkämpfe bestritten haben. Neun Mannschaften traten in diesem Jahr gegeneinander an. Besonders stark vertreten waren Schützinnen und Schützen der Vereine SG Rohrbach und SVgg Eppelheim.

Bereits zum dritten Mal in Folge gewann Elke Sommer von der Schützenvereinigung Eppelheim die Ordonnanzgewehrrunde. Das Rennen um den ersten Platz war in diesem Jahr besonders spannend und wurde erst am letzten Wettkampftag entschieden. Elke Sommer bewies aber Nervenstärke und sicherte sich mit 596 Ringen (von 600 möglichen) den ersten Platz. Ihr stärkster Konkurrent, Christian Kalusniak von der SG Rohrbach, erreichte 593 Ringe und wurde Zweiter. Der Eppelheimer Schütze Klaus Schwegler belegte mit 579 Ringen den dritten Platz.

Auch in der Mannschaftswertung belegten die Eppelheimer Schützen den ersten Platz: mit 1769 Ringen gewann die Mannschaft SVgg Eppelheim I die diesjährige Ordonnanzgewehrrunde. Den zweiten Platz erkämpfte sich die Mannschaft SG Rohrbach I mit 1747 Ringen und die Mannschaft SVgg Eppelheim II erreichte mit 1715 Ringen den dritten Platz.

Hier die Eppelheimer Platzierungen im Überblick:

  1. Elke Sommer 596
  2. Klaus Schwegler 579
  3. Mathias Zäpfel 574
  4. Axel Richter 571
  5. Margarita Kinderknecht 566
  6. Ferenc Jakab 560
  7. Uwe Schneider 550
  8. Veit Sauer 548
  9. Swen Ruder 533

Thomas Kreichgauer, Elisabetta Venezia, Lutz Fießer, Dirk Hofmann, Jasmin Gebelhoff und Sebastian Haug hatten leider weniger als die benötigten sechs Wettkämpfe mit geschossen.

Im Anschluss an den letzten Wettkampf fand die Siegerehrung im Königssaal des Schützenhauses statt. Bei gutem Essen und interessanten Gesprächen ließen die Schützen den Abend gemütlichen ausklingen.
Vielen Dank an alle Teilnehmer und herzliche Gratulation zu diesen hervorragenden Ergebnissen. Wir freuen uns bereits heute auf die nächste Ordonnanzgewehrrunde und wünschen allen unseren Mitgliedern weiterhin GUT SCHUSS!

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.
Unsere Datenschutzordnung Verstanden