Kreismeisterschaften 2019 - Teil 1

Bild: B. Hirscher

auf dem Foto (v. l.): Wilfried Knopke, Hajo Ditton (Kreisreferent Vorderlader), Klaus Rettwitz (SG Rohrbach), Horst Werner (SV Dossenheim), Klaus Barth (SG Wieblingen), Martin Riedlberger, Alexander Best, Oliver Steimel, Andrea Schmelcher-Lanig (stv. Kreissportleiterin)

 

Beginn der Kreismeisterschaft 2019

In diesem Jahr musste der ein oder andere Schütze am Faschingswochenende auf das Feiern oder den Besuch von Faschingsumzügen verzichten. Grund war der Startpfiff zur diesjährigen Kreismeisterschaft.

Unser Verein, die SVgg Eppelheim, war am ersten Kreismeisterschaftswochenende Gastgeber und stellte die Stände zur Verfügung.

Am Samstag, den 02.03.2019 standen die Vorderlader Disziplinen auf dem Programm. Auf dem 25 m Stand der SVgg Eppelheim traten die Schützen in den Disziplinen Perkussionspistole und Perkussionsrevolver gegeneinander an. Und die Eppelheimer stellten wieder einmal unter Beweis, wie erfahren und erfolgreich Sie beim Vorderlader schießen sind. Gleich zwei unserer Schützen (Oliver Steimel und Martin Riedlberger) stellten einen neuen Rekord im Schützenkreis 5 Heidelberg auf  (NR).

Perkussionsrevolver - Herren I 

  1. Platz Alexander Best 115 Ringe

Perkussionspistole - Mannschaft 

  1. Platz SVgg Eppelheim (Oliver Steimel, Martin Riedlberger, Wilfried Knopke)

Perkussionspistole - Herren I 

  1. Platz Oliver Steimel 130 Ringe NR
    2. Platz      Alexander Best                119 Ringe

Perkussionspistole - Herren III

  1. Platz Martin Riedlberger 120 Ringe NR

Perkussionspistole - Herren IV 

  1. Platz Wilfried Knopke 93 Ringe

Außerdem starteten Schützen mit dem Kleinkalibergewehr (KK) in Eppelheim und mussten sich auf eine Entfernung von 100 m messen. In dieser Disziplin sind 30 Schuss stehend und frei zu absolvieren. Für Schützinnen und Schützen über 50 Jahre gibt es auch die Möglichkeit diese Disziplin aufgelegt zu schießen.

Und auch mit dem Kleinkalibergewehr lief es hervorragend für die Eppelheimer: Uwe Schneider wurde nicht nur Kreismeister, sonder stellte auch noch einen neuen Rekord auf. Leider konnten unsere Damen aufgrund terminlicher Probleme in diesem Jahr nicht in dieser Disziplin antreten. Wir hoffen sehr, dass Sie im nächsten Jahr wieder dabei sind.

KK 100 m - Herren I

  1. Platz Michael Reinig 270 Ringe

KK 100m Auflage - Senioren II 

  1. Platz Uwe Schneider 292 Ringe NR

Die Schützenvereinigung 1912/13 e. V. freut sich, dass die Eppelheimer Schützen so erfolgreich in diese Kreismeisterschaft gestartet sind.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Abschluss GK Runde Kurzwaffe

Bild: E. Sommer

auf dem Foto (v. l.): Rainer Engelhardt, Hans-Peter Wolf, Olaf Hilsansky, Elke Sommer, Oliver Steimel, Adolf Kolb, Ferenc Jakab, Alexander Best, Mathias Zäpfel, Michele Pirollo

Abschluss der Großkaliberrunde Kurzwaffe

Mit dem traditionellen Wintergrillen bei der SG Rohrbach endete am vorletzten Samstag die diesjährige Großkaliberrunde des Sportschützenkreises 5 Heidelberg mit der Kurzwaffe.
Insgesamt gingen in diesem Jahr 65 Schützen aus dem Kreis an den sechs Wettkampfsamstagen an den Start. Davon bestritten 43 Schützen und 4 Schützinnen mindestens vier Wettkämpfe (sechs Wettkämpfe mit zwei Streichergebnissen). Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. war mit 21 Teilnehmern sehr gut vertreten und stellte wieder einmal die größte Anzahl an Schützen. In dieser Saison starteten 14 Mannschaften aus 6 Vereinen, wovon die SVgg Eppelheim vier Mannschaften ins Rennen schickte.
Es war eine spannende Runde und die Schützen der Svgg Eppelheim und der SG Rohrbach jagten sich gegenseitig die Ränge ab. Leider musste sich die Mannschaft Eppelheim 1 (Alexander Best, Elke Sommer, Stefan Harbarth und Thomas Kreichgauer)  in diesem Jahr mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Mit 4.393 Ringen reihte sie sich hinter der Mannschaft SG Rohrbach 1  (4.458 Ringe) ein. Den dritten Platz belegte die SG Rohrbach 2 mit 4.341 Ringen. Die weiteren Mannschaften der SVgg Eppelheim belegten die Plätze sechs, sieben und neun.
In der Einzelwertung konnte unser Schütze Alexander Best mit seinen hervorragenden Ergebnissen bis zum Schluss an der Spitze mitmischen. Nach Abschluss der Wettkämpfe war er mit zwei Schützen ringgleich auf den Plätzen zwei bis vier, so dass alle drei ins Stechen mussten. Alexander Best behielt dabei die Nerven und sicherte sich in einem spannenden Stechen den dritten Platz.

Platzierungen der Eppelheimer Schützen mit mindestens 4 Wettkämpfen:
3. Alexander Best (1.496 Ringe), 6. Lutz Fießer (1.475 Ringe), 7. Elke Sommer (1.470 Ringe),
8. Stefan Harbarth (1.464 Ringe), 20. Hans-Peter Wolf, 23. Ferenc Jakab, 24. Thomas Kreichgauer,
25. Bernhard Lucke, 27. Rainer Engelhardt, 29. Oliver Steimel, 32. Olaf Hilsansky, 35. Mathias Zäpfel,
41. Michele Pirolo, 43. Adolf Kolb, 44. Swen Ruder, 48. Josef Kuntz                 

Wie seit vielen Jahren stellte die SVgg Eppelheim nicht nur sehr viele, sondern auch den ältesten Schützen: Adolf Kolb zeigte mit seinen 84 Jahren wieder einmal allen, dass Schießsport bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim gratuliert ihren Schützen zu den guten Ergebnissen und bedankt sich bei ihren Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme an den Wettkämpfen.

 

Kreisschützenball 2019

Bild: Mark Faßl

auf dem Foto (v. l.): Lena Hasse, Elke Sommer, Noah Sommer, Erik Weber, Nils Schumaeker, Michael Reinig, Eileen Faßl, Alisha Faßl

Kreisschützenball 2019 vom Schützenkreis 5 Heidelberg

Am zweiten Samstag im Januar fand im Kirchheimer Bürgerzentrum der Schützenball vom Schützenkreis 5 Heidelberg statt. Traditionsgemäß wurde der Kreisschützenball pünktlich um 20 Uhr mit dem Böllerschießen eröffnet.  Zum Badener Lied betraten die Fahnenträger und die Majestäten der jeweiligen Vereine des Schützenkreises den Festsaal, wo sie von der Kreissportleiterin Beate Hirscher begrüßt und vorgestellt wurden. Für die SVgg 1912/13 Eppelheim e. V. nahmen das amtierende Schützenkönigspaar Daniela Lautermann und Helmut Katz, der amtierende Jung-Schützenkönig Nils Schumaeker und der Fahnenträger Andreas Reinig am Festzug teil.

Zu der Veranstaltung waren auch zahlreiche Ehrengäste erschienen, die in der Begrüßungsrede von Kreisschützenmeister Bruno Winkler mit einem besonderen Willkommensgruß bedacht wurden. In seiner Rede ging Bruno Winkler auf einige Themen ein, die die Schützenwelt im letzten Jahr beschäftigt haben und die uns auch weiterhin begleiten werden.

Im Anschluss wurde unser Jugendtrainer Mark Faßl, unter großem Applaus der Eppelheimer Schützenjugend,  für sein herausragendes Engagement im Jugendbereich mit der Kreisnadel in Bronze ausgezeichnet.

Auch unsere Jungschützen wurden auf die Bühne gebeten: Lena Hasse, Nils Schumaeker, Noah Sommer und Erik Weber bekamen für die Teilnahme am Jugendpfingstturnier im letzten Jahr ein Erinnerungsfoto und ein kleines Präsent vom Kreisjugendleiter Christian Luttenberg überreicht.

Die Sportler-Ehrung wurde von der Kreissportleitung vorgenommen. Hierbei wurden Sportler geehrt, die im vergangenen Jahr bei den Rundenkämpfen und bei den Landes- und Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren: von der SVgg Eppelheim wurden mit der Kreisehrennadel in Bronze Lena Hasse, Nils Schumaeker und Erik Weber ausgezeichnet und mit Silber wurde Noah Sommer geehrt. Die goldene Kreisehrennadel, teilweise zum wiederholten Male, wurde an Michael Reinig, Meike Winkler, Elke Sommer, Eileen Faßl und Alisha Faßl verliehen.

Und die Eppelheimer Schützen konnten sich weiter freuen: beim Kreisjugendkönigschießen sicherte sich Alisha Faßl den Titel 1. Dirndl und Erik Weber wurde 2. Knappe. Außerdem gewann Erik Weber in diesem Jahr den begehrten Kreiskönigspokal.

Zwischendurch gab es eine tolle Einlage der Gruppe Rhythme Attack von der Tanzschule Krauss. Mit ihrer Streetdance Aufführung sorgten die Tänzerinnen für staunende und begeisterte Gesichter unter den Gästen. Nach dem offiziellen Teil des Abends zog es die Gäste auf die Tanzfläche und an die Sektbar, wo reger Betrieb herrschte.

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. gratuliert Ihren Schützinnen und Schützen zu den sportlichen Erfolgen und den Auszeichnungen.

 

Neujahrsschießen 2019

Bild: Thomas Kullmann

auf dem Foto (v. l.) stehend: OSM Axel Richter, Vorjahressieger Mathias Barth, sitzend: Elke Sommer

Neujahrsschießen bei der Schützenvereinigung Eppelheim

Bei der Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim wurde das neue Jahr standesgemäß begrüßt: am zweiten Sonntag in diesem Jahr fand das traditionelle Neujahrsschießen statt.

Zahlreiche Mitglieder und Freunde der SVgg kamen am 13.01.2019 ins Schützenhaus. Der Vorjahressieger, Matthias Barth, hatte festgelegt, dass mit einem Kleinkaliber-Unterhebelrepetierer mit Zielfernrohr geschossen wird. Dieser Herausforderung stellten sich 4 Schützinnen und 23 Schützen: jeder der knapp 30 Teilnehmer hatte fünf Wertungsschüsse, wobei auf eine Entfernung von 50 Metern sitzend aufgelegt geschossen wurde. Probeschüsse waren nicht erlaubt.

Elke Sommer belegte mit 47 von 50 Ringen den ersten Platz und entschied damit das diesjährige Neujahrsschießen für sich. Mit 43 Ringen belegte Adolf Kolb den zweiten Platz und Swen Ruder landete mit ebenfalls 43 von 30 Ringen auf Platz drei.

Mit seinen 84 Jahren zeigte unser ältester aktive Schütze, Adolf Kolb, wieder einmal allen, dass Schießsport bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Und er bewies, dass er es ohne Probleme mit den jüngeren Schützen aufnehmen kann. Glückwunsch unserem Senior-Schützen Adolf Kolb zu einem hervorragenden zweiten Platz.

Ein Dankeschön geht an Klaus Schwegler, der zusammen mit dem Vorjahressieger, Matthias Barth, an diesem Tag die Schießleitung übernommen hat. Außerdem kümmerte er sich um die Auswertung und die Siegerehrung.

Wir sind bereits heute gespannt, mit welcher Wettkampfwaffe uns Elke Sommer beim nächsten  Neujahrsschießen überraschen wird.

Nach dem Wettkampf ging man dann zum gemütlichen Teil über und saß in geselliger Runde in den Räumen der Schützenvereinigung zusammen. Es wurden interessante Gespräche geführt und man diskutierte über die unterschiedlichsten Themen. Außerdem nutzten viele die Zeit zum allgemeinen Erfahrungsaustausch.  Und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: unser Schützenmeister, Mathias Zäpfel, schlüpfte an diesem Sonntag die Rolle des Verpflegungsmeisters und organisierte einen hervorragenden Imbiss, so dass nach dieser kurzweiligen Veranstaltung niemand hungrig nach Hause ging.

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim wünscht ihren Mitgliedern und Freunden für das neue Jahr alles Gute, viel Glück und Gesundheit - und allen Schützinnen und Schützen GUT SCHUSS!

 

 

RWK Ordonnanz 2019

Auf dem Foto (v.l.): Christian Kalusniak (SG Rohrbach), Elke Sommer, Klaus Schwegler (beide SVgg Eppelheim). Bild: Ferenc Jakab

Schützenvereinigung Eppelheim siegt mit dem Ordonnanzgewehr im Mannschafts- und Einzelwettbewerb

In den letzten Monaten fanden die Rundenwettkämpfe in der Disziplin Ordonnanzgewehr aufgelegt statt. Im Wechsel wurden die Wettkämpfe auf den Ständen des Heidelberger Schützenverein 1490 und der SVgg 1912/13 Eppelheim ausgetragen. Ein Wettkampf dieser Disziplin besteht aus 13 Schüssen mit dem Ordonnanzgewehr, von denen die zehn besten gewertet werden (Probeschüsse sind nicht gestattet). Die Höchstringzahl sind also 100 Ringe. Geschossen wird liegend oder sitzend aufgelegt auf eine Scheibe in 100 m Entfernung. Jeder Schütze hat die Möglichkeit an allen acht Wettkämpfen teilzunehmen. Die sechs besten Ergebnisse ergeben dann das Gesamtergebnis eines Schützen (die beiden schlechtesten Ergebnisse oder fehlende Wettkämpfe gehen nicht mit in die Wertung).
Bei der diesjährigen Runde gab es 32 Teilnehmer (darunter 5 Frauen) aus vier Vereinen, von denen 20 Schützen mindestens sechs Wettkämpfe bestritten haben. Neun Mannschaften traten in diesem Jahr gegeneinander an. Besonders stark vertreten waren Schützinnen und Schützen der Vereine SG Rohrbach und SVgg Eppelheim.

Bereits zum dritten Mal in Folge gewann Elke Sommer von der Schützenvereinigung Eppelheim die Ordonnanzgewehrrunde. Das Rennen um den ersten Platz war in diesem Jahr besonders spannend und wurde erst am letzten Wettkampftag entschieden. Elke Sommer bewies aber Nervenstärke und sicherte sich mit 596 Ringen (von 600 möglichen) den ersten Platz. Ihr stärkster Konkurrent, Christian Kalusniak von der SG Rohrbach, erreichte 593 Ringe und wurde Zweiter. Der Eppelheimer Schütze Klaus Schwegler belegte mit 579 Ringen den dritten Platz.

Auch in der Mannschaftswertung belegten die Eppelheimer Schützen den ersten Platz: mit 1769 Ringen gewann die Mannschaft SVgg Eppelheim I die diesjährige Ordonnanzgewehrrunde. Den zweiten Platz erkämpfte sich die Mannschaft SG Rohrbach I mit 1747 Ringen und die Mannschaft SVgg Eppelheim II erreichte mit 1715 Ringen den dritten Platz.

Hier die Eppelheimer Platzierungen im Überblick:

  1. Elke Sommer 596
  2. Klaus Schwegler 579
  3. Mathias Zäpfel 574
  4. Axel Richter 571
  5. Margarita Kinderknecht 566
  6. Ferenc Jakab 560
  7. Uwe Schneider 550
  8. Veit Sauer 548
  9. Swen Ruder 533

Thomas Kreichgauer, Elisabetta Venezia, Lutz Fießer, Dirk Hofmann, Jasmin Gebelhoff und Sebastian Haug hatten leider weniger als die benötigten sechs Wettkämpfe mit geschossen.

Im Anschluss an den letzten Wettkampf fand die Siegerehrung im Königssaal des Schützenhauses statt. Bei gutem Essen und interessanten Gesprächen ließen die Schützen den Abend gemütlichen ausklingen.
Vielen Dank an alle Teilnehmer und herzliche Gratulation zu diesen hervorragenden Ergebnissen. Wir freuen uns bereits heute auf die nächste Ordonnanzgewehrrunde und wünschen allen unseren Mitgliedern weiterhin GUT SCHUSS!

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.
Unsere Datenschutzordnung Verstanden