Training unter Corona- Auflagen

 

Liebe Schützin, lieber Schütze,

der kontaktlose Sport im Freien ist unter Auflagen wieder erlaubt. Da unsere 25m und 50m Stände als offene Stände gelten, können wir wieder mit dem Training beginnen - allerdings unter Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Die 10m und 100m Stände bleiben vorerst weiterhin geschlossen.
Die Auflagen bedeuten für uns starke Einschränkungen und verlangen einen hohen Grad an Disziplin. Allerdings bedeuten sie auch einen Schritt zur Normalität.
Da die Aufsichten auch für die Einhaltung und Durchführung der Auflagen verantwortlich sind, führen wir entsprechende Aufbauschulungen durch. Falls du Interesse hast, melde dich, damit wir einen Termin vereinbaren können.

Start: 
Samstag den 16.05.2020

Trainingszeiten: 
Donnerstag 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag 13.00 – 17.00 Uhr 
Sonntag 10.00 – 12.00 Uhr


Pro Durchgang:
60 Minuten (aufbauen – trainieren – zusammenpacken)

Start jeweils zur vollen Stunde
Aufgrund der begrenzten Kapazitäten musst Du Dich zum Training anmelden.

Anmeldung:
Montag – Freitag 08.00 – 16.00 Uhr 

Telefonnummer: 0178 – 339 377 8
Weitere Trainingszeiten und Veränderungen der Abläufe passen wir der jeweiligen Entwicklung an.
Da dem Verein durch die Hygieneauflagen Kosten entstehen (z. B. Desinfektionsmittel, Handschuhe, Scheibenmaterial), müssen wir vorübergehend auch für Mitglieder eine kleine Standgebühr von 1 EUR pro Durchgang verlangen.
Bitte das Geld passend zum Training mitbringen.

Vielen Dank für Dein Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen

Axel Richter
Oberschützenmeister
SVgg 1912/13 Eppelheim e.V.
 

Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Am Training darf nicht teilnehmen, wer in den letzten 14 Tagen Kontakt mit Personen hatte, die erhöhte Temperatur und/oder Atmungsinfekte hatten

• Pro Standanlage maximal 4 Schützen und die Aufsicht
• Abstand zu anderen Schützen mind. 1,5m
• Maskenpflicht auf der gesamten Anlage
Ausnahme: Auf dem Schießstand während des Trainings.
• Dauer eines Durchgangs ist begrenzt auf 60 Min. (aufbauen – trainieren – zusammenpacken)
• Hände desinfizieren

• Eintragung in das Kontaktbuch (Liste liegt aus)
• Trainingsdisziplin nur Präzision kein Schwarzpulver / keine Flinte / kein Duell oder Fallplatten
• kein Einsammeln von Hülsen
• keine Leihwaffen
• keine Ausbildung
• Eigene Ausrüstung mitbringen: Gehörschutz / Auflagen für die Waffen / Matte für liegend Schützen
• keine Gastschützen oder Zuschauer auf den Ständen
 
 
ACHTUNG
Die Kreismeisterschaften 2020 im Sportschützenkreis Heidelberg sind abgesagt!
 

Kreispokalschießen Fallscheibe GK 2019

Bild: E. Sommer
auf dem Foto (v. l.): Hans-Peter Wolf, Robert Balan, Christian Narr-Klingmann, Elke Sommer, Thomas Kullmann, Martin Bülow, Thomas Kreichgauer

Kreispokalschießen Fallscheibe Großkaliber

Am vergangenen Samstag fand das zweite Kreispokalschießen Fallscheiben 25m (Großkaliber) statt. Der Schützenkreis 5 HD hatte zu diesem Wettkampf Schützinnen und Schützen aus dem gesamten Kreis eingeladen. Leider war die Resonanz in diesem Jahr nicht besonders groß und so nahmen insgesamt 7 Schützen aus 3 Vereinen an dem Turnier teil.
Da die SVgg Eppelheim über eine entsprechende Fallscheibenanlage verfügt, wurde das Kreispokalschießen in Eppelheim ausgetragen. Wie bereits im letzten Jahr übernahmen Thomas Kullmann und Elisabetta Venezia von der Schützenvereinigung Eppelheim am Wettkampftag die Betreuung, Aufsicht und Auswertung.

Das Fallscheibenschießen ist eine spannende und herausfordernde Disziplin der Liste B (Baden-Württemberg, DSB) – auch für Zuschauer, denn es gewinnt schlicht und einfach derjenige, der die Fallscheiben am schnellsten "zu Fall bringt". In sechs Durchgängen werden jeweils fünf Fallscheiben auf 25 Meter Entfernung beschossen. Nur wenn eine Scheibe auch wirklich fällt, gilt der Treffer. Die jeweils benötigte Zeit der sechs Durchgänge wird mit einem Timer auf hundertstel Sekunde genau festgehalten und addiert. Der längste Durchgang wird gestrichen. Bleiben in den einzelnen Wertungsdurchgängen Scheiben stehen, gibt es jeweils zehn Sekunden Strafzeitzuschlag. Gewinner ist der Schütze mit der kürzesten Gesamtzeit.

Das Fallscheibenschießen vereint in besonderer Weise die beiden schießsportlichen Herausforderungen „Treffsicherheit“ und „Schnelligkeit“. Das konnte man am vergangenen Samstag gut beobachten. Manch einer war sehr schnell, aber die Platten wollten einfach nicht fallen. Wer es aber zu genau mit der Präzision nahm, dem rannte die Zeit davon.

Sieger des Turniers wurde eines unserer Mitglieder: das Kreispokalschießen Fallscheiben 25m gewann unsere Schützin Elke Sommer, die als einzige Frau an den Start ging. Zweiter wurde Martin Bülow von der SG Wieblingen und den dritten Platz belegte Christian Narr-Klingmann (ebenfalls SG Wieblingen).
Hier die Platzierungen und Ergebnisse (in Sekunden) unserer Mitglieder:

1.Elke Sommer (64,53)

4.Thomas Kullmann (117,77)

6.Hans-Peter Wolf (124,77)

7.Thomas Kreichgauer (169,47)

Im Anschluss an den Wettkampf gab es ein gemütliches Beisammensein im Schützenhaus. Wir bedanken uns beim „Fallplatten-Team“ (Thomas und Elli) für den reibungslosen Ablauf und bei unseren Schützen für die Teilnahme an diesem Turnier.

 

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.