Training unter Corona- Auflagen

 

Liebe Schützin, lieber Schütze,

der kontaktlose Sport im Freien ist unter Auflagen wieder erlaubt. Da unsere 25m und 50m Stände als offene Stände gelten, können wir wieder mit dem Training beginnen - allerdings unter Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Die 10m und 100m Stände bleiben vorerst weiterhin geschlossen.
Die Auflagen bedeuten für uns starke Einschränkungen und verlangen einen hohen Grad an Disziplin. Allerdings bedeuten sie auch einen Schritt zur Normalität.
Da die Aufsichten auch für die Einhaltung und Durchführung der Auflagen verantwortlich sind, führen wir entsprechende Aufbauschulungen durch. Falls du Interesse hast, melde dich, damit wir einen Termin vereinbaren können.

Start: 
Samstag den 16.05.2020

Trainingszeiten: 
Donnerstag 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag 13.00 – 17.00 Uhr 
Sonntag 10.00 – 12.00 Uhr


Pro Durchgang:
60 Minuten (aufbauen – trainieren – zusammenpacken)

Start jeweils zur vollen Stunde
Aufgrund der begrenzten Kapazitäten musst Du Dich zum Training anmelden.

Anmeldung:
Montag – Freitag 08.00 – 16.00 Uhr 

Telefonnummer: 0178 – 339 377 8
Weitere Trainingszeiten und Veränderungen der Abläufe passen wir der jeweiligen Entwicklung an.
Da dem Verein durch die Hygieneauflagen Kosten entstehen (z. B. Desinfektionsmittel, Handschuhe, Scheibenmaterial), müssen wir vorübergehend auch für Mitglieder eine kleine Standgebühr von 1 EUR pro Durchgang verlangen.
Bitte das Geld passend zum Training mitbringen.

Vielen Dank für Dein Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen

Axel Richter
Oberschützenmeister
SVgg 1912/13 Eppelheim e.V.
 

Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Am Training darf nicht teilnehmen, wer in den letzten 14 Tagen Kontakt mit Personen hatte, die erhöhte Temperatur und/oder Atmungsinfekte hatten

• Pro Standanlage maximal 4 Schützen und die Aufsicht
• Abstand zu anderen Schützen mind. 1,5m
• Maskenpflicht auf der gesamten Anlage
Ausnahme: Auf dem Schießstand während des Trainings.
• Dauer eines Durchgangs ist begrenzt auf 60 Min. (aufbauen – trainieren – zusammenpacken)
• Hände desinfizieren

• Eintragung in das Kontaktbuch (Liste liegt aus)
• Trainingsdisziplin nur Präzision kein Schwarzpulver / keine Flinte / kein Duell oder Fallplatten
• kein Einsammeln von Hülsen
• keine Leihwaffen
• keine Ausbildung
• Eigene Ausrüstung mitbringen: Gehörschutz / Auflagen für die Waffen / Matte für liegend Schützen
• keine Gastschützen oder Zuschauer auf den Ständen
 
 
ACHTUNG
Die Kreismeisterschaften 2020 im Sportschützenkreis Heidelberg sind abgesagt!
 

RWK Selbstladegewehr GK 2019

Bild: Sommer

Auf dem Foto:  Margarita Kinderknecht, Ferenc Jakab, Oberschützenmeister Axel Richter, Elke Sommer, Thomas Kullmann, Sebastian Haug, Jürgen Sauer (alle SVgg Eppelheim)

Rundenwettkämpfe mit dem Selbstladegewehr Großkaliber sind beendet

Vor drei Jahren wurde zum ersten Mal im Schützenkreis 5 Heidelberg ein Kreispokalschießen in der Disziplin "Selbstladegewehr Großkaliber mit Zielfernrohr" nach der Liste B des Badischen Sportschützenverbandes ausgetragen. Seither fand dieser Wettkampf jedes Jahr mit wachsendem Interesse statt.
Aus diesem Grund hat man sich dazu entschieden in diesem Jahr die Disziplin als Rundenwettkampf anzubieten. Und so trafen sich die Schützen  zwischen Juli und Oktober vier Mal um einen Rundenwettkampfsieger zu ermitteln. Die Wahl des Austragungsortes viel auf die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V., da diese vier wetterunabhängige 100m Stände besitzt, so dass eine zügige Austragung des Wettbewerbs möglich war. Insgesamt nahmen 24 Schützen aus 5 Vereinen und zwei Schützenkreisen an den Rundenwettkämpfen teil. Dabei kamen 15 der Schützinnen und Schützen von der SVgg Eppelheim.

Bei der Disziplin Selbstladegewehr GK mit Zielfernrohr fordert das Reglement von den Teilnehmern neben Präzision auch höchste Konzentration kombiniert mit guter Atemtechnik, denn für 5 Schüsse pro Serie stehen nur 10 Sekunden zur Verfügung. Ein Wettkampf besteht aus vier Serien. Geschossen wird auf eine Entfernung von 100m. Die Runde bestand aus vier Wettkämpfen, wobei die drei besten Ergebnisse das Gesamtergebnis eines Schützen ergaben (der schlechteste oder ein fehlender Wettkampf wurde gestrichen).

Elke Sommer von der SVgg Eppelheim konnte unangefochten die Runde für sich entscheiden: mit 598 von möglichen 600 Ringen sicherte sie sich den ersten Platz. Bei Platz 2 und 3 war es hingegen denkbar knapp: Holger Heiler und Thomas Kullmann, beide SVgg Eppelheim, waren bei Ringgleichheit mit 591 Ringen gleichauf. Holger Heiler durfte sich durch die größere Anzahl an erzielten Zehnern über den zweiten Platz freuen und Thomas Kullmann belegte den dritten Platz.

Hier die Platzierungen der Schützen der SVgg Eppelheim im Überblick:

1.Elke Sommer (598 Ringe), 2.Holger Heiler (591), 3.Thomas Kullmann (591), 4.Jochen Kaufmann (573), 
5.Margarita Kinderknecht (564), 6.Lutz Fießer (562), 8.Sebastian Haug (552), 12.Kai Lautermann (499),
15.Mathias Zäpfel (477)

Elisabetta Venezia, Dirk Hofmann, Jürgen Sauer, Ferenc Jakab, Oliver Steimel und  Jürgen Kneip hatten leider weniger als die benötigten drei Wettkämpfe bestritten.

Wir bedanken uns bei unseren Schützen für die Teilnahme und gratulieren Ihnen zu diesen hervorragenden Ergebnissen. Bedanken möchten wir uns, bei Kai Lautermann (Kreisreferent Liste B) und Thomas Kullmann (Aufsicht und Auswertung) für die hervorragende Organisation und Durchführung.

 

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.